„Ich habe eine scheißgroße Angst, in die Fußstapfen meines Vaters zu treten“, schreibt Dominik Schottner in seinem Buch „Dunkelblau. Wie ich meinen Vater an den Alkohol verlor“. Im hr3-Sonntagstalk erzählt er nicht nur die Geschichte seines Vaters und der Familie, sondern auch, warum niemand im Umfeld es geschafft hat, seinem Vater wirkungsvoll zu helfen.

Audiobeitrag
Bärbel Schäfer

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Dominik Schottner über sein Buch „Dunkelblau. Wie ich meinen Vater an den Alkohol verlor“

Ende des Audiobeitrags

„Drei Weizen à 0,5 Liter, danach eine Flasche Rotwein“ war ein übliches Abendmenü seines Vaters. Auch an einem Werktag. Das weiß Dominik Schottner von seiner Mutter und schildert im Buch „Dunkelblau“, wie sein Vater zum Süchtigen wurde und die Vater-Sohn-Beziehung dadurch zunehmend belastet wurde. Am nächsten Morgen war Dominik Schottners Vater immer wieder tiptop gekleidet, pünktlich auf dem Weg zur Arbeit.  Eingehüllt in eine Wolke aus Tabak, starkem Herrenduft, Pfefferminzkaugummi und  Alkoholausdünstungen.

Mit 62 Jahren ist Dominik Schottners Vater an den Folgen seiner Alkoholsucht gestorben. Helfen konnte Dominik ihm ebenso wenig wie die beiden Ehefrauen oder seine Schwester. Manchmal macht er sich deshalb Vorwürfe. Aber unterm Strich bleibt die resignierende Erkenntnis: „Jeder Mensch hat das Recht auf Selbstverwirklichung – und dazu gehört auch die Selbstzerstörung“.

9,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form - so lautet die aktuelle Feststellung der Drogenbeauftragten der Bundesregierung. Die Gefahren von und der Umgang mit Alkoholismus sind das Thema im hr3-Sonntagstalk mit Bärbel Schäfer. Mit dem Journalisten und Autoren Dominik Schottner sowie Ole Ohlsen vom Blauen Kreuz Frankfurt. Der erfahrene Suchttherapeut und Suchtberater berichtet aus seiner Praxis-Erfahrung und schildert die typischen Fallen, in die Süchtige und ihr Umfeld regelmäßig tappen.

Weitere Informationen

„Dunkelblau. Wie ich meinen Vater an den Alkohol verlor“
von Dominik Schottner
Verlag: Piper
256 Seiten
ISBN-10: 3492060625
ISBN-13: 978-3492060622

Blaues Kreuz
Das Blaue Kreuz berät bundesweit u.a. in Fällen von Alkoholsucht, aber auch zu Suchtprävention und bietet Suchtkranken, Angehörigen und Gefährdeten Hilfe.

Weitere Stellen, die für Rat und Hilfe kontaktiert werden können:

"Förderkreis Frauen ermutigen Frauen bei Alkoholabhängikeit des Partners“ e.V.

"Alkohol? Kenn dein Limit." Ein unabhängiges Informationsportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Bundesverband Guttempler

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit