Linkin Park
Bild © Warner-Bros. , James Minchin

Auf "One More Light" klingen Linkin Park anders, als wir sie kennen - ihre neue Musik ist poppiger. Einer der Unterschiede ist das Fehlen der verzerrten Gitarre.

Immer wieder überraschend

Linkin-Park-Fans wissen, dass man nie sicher sein kann, was man mit einem neuen Album bekommt. In den letzten Jahren gab es bei Linkin Park Höhen und Tiefen, sowohl in ihrem privaten Leben als auch in der Band. Chester Bennington sagt, sie haben sich einander geöffnet und waren sehr ehrlich und verletzlich. Jeden Tag waren sie zusammen im Studio und konnten sich als Freunde weiterentwickeln.

Die Zeiten, in denen gebrüllt wurde, sind vorbei

Auf "One More Light" gibt es eingängigen Pop mit netten Melodien.
Unterschiedliche Musikrichtungen zu vermischen, war schon immer die Philosophie von Linkin Park. Die Zeiten, in denen gebrüllt wurde, sind vorbei. Linkin Park sind friedlicher geworden, auch wenn sie sich in der Welt immer noch nicht ganz wohl fühlen. Mike Shinoda singt jetzt auch und hat mehr Lust auf Pop als auf Nu Metal.

Cover "One more light"
Album-Cover "One More Light" Bild © Warner-Bros.
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
eine Traumkreuzfahrt
auf der AIDA gewinnen.

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit