Auch wenn Schauspielerin Bettina Zimmermann nicht schauspielert oder im Synchronstudio steht, ist bei ihr ordentlich was los: Zuhause bei Berlin wuseln insgesamt 4 Kinder rum. Und vieles, was die Schauspielerin im hr3-Sonntagstalk erzählt, legt eins nah: Stars sind auch nur Menschen!

Audiobeitrag
Bärbel Schäfer

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Podcast

zum Artikel Bettina Zimmermann über das Leben als Patchwork-Familie & Working-Mum

Ende des Audiobeitrags

Bettina Zimmermann lebt das, was man neudeutsch „Patchworkfamilie“ nennt: Ihr Lebensgefährte, Schauspieler Kai Wiesinger, hat zwei Teenagertöchter mit in die Beziehung gebracht, Zimmermann einen fast 10-jährigen Sohn. Und dann gibt’s dann noch das gemeinsame Kind, gerade mal 2 Jahre jung.

Ausschlafen ist also ein Fremdwort für die Schauspielerin – und was  Hausaufgabenbetreuung angeht, ist Zimmermann leidgeprüft: Inzwischen ist die Familie Wiesinger-Zimmermann dazu übergegangen, die Hausaufgabenbetreuung auszulagern: Ein älteres Nachbarskind schaut da 1-2 Mal die Woche drüber, sagt Bettina Zimmermann, „das ist für alle am stressfreiesten, weil die Eltern mit einer ganz anderen Ungeduld da ran gehen und es doch oft Zoff gibt“.

Das ist das Nervige am Familienalltag, das die meisten von uns kennen. Bärbel Schäfer und Bettina  Zimmermann plaudern aber auch darüber, wie es ist, morgens früh am Set im Wohnwagen zu sitzen und mit einem lauwarmen Kaffee auf den Einsatz zu Warten, über Zimmermanns Kindheit im beschaulichen Großburgwedel nahe Hannover und natürlich auch über ihre Synchronrolle in  „Cars 3“, der diese Woche in die Kinos kommt. Zimmermann leiht wieder Sally, dem blauen Porsche, ihre Stimme. Autofahren, sagt sie, mag sie auch im realen Leben – auch wenn sie da nicht in einen Porsche steigt, sondern in einen Kleinwagen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit