Wer bei der Handy-Nutzung am Steuer erwischt wird, muss ab sofort deutlich tiefer in die Tasche greifen
Wer bei der Handy-Nutzung am Steuer erwischt wird, muss ab sofort deutlich tiefer in die Tasche greifen Bild © picture-alliance/dpa

Smartphones und Handys sind ein großes Problem im Straßenverkehr: Die Ablenkung ist enorm und das Unfallrisiko groß. Das Aktionsbündnis „Sicher unterwegs in Hessen“ will das ändern und startet ihre neue Aufklärungskampagne „Bis gleich!“.

Hand aufs Herz, wer von uns hat nicht auch schon mal das Smartphone beim Fahren genutzt?  Wie groß die Ablenkung bereits durch einen kurzen Blick auf das Handy ist, können Teilnehmer bei der Vorstellung der neuen Aufklärungskampagne der Verkehrssicherheitsinitiative „Sicher unterwegs in Hessen“ direkt erleben.

hr3-Reporterin Tatjana testet den Parkour der Verkehrssicherheitsinitiative „Sicher unterwegs in Hessen“ auf dem Uni-Campus in Dieburg.
hr3-Reporterin Tatjana testet den Parkour der Verkehrssicherheitsinitiative „Sicher unterwegs in Hessen“ auf dem Uni-Campus in Dieburg. Bild © hr3

In einem Parkour auf dem Uni-Campus in Dieburg wird ihnen demonstriert, wie schnell man durch ein Telefongespräch oder eine SMS am Steuer abgelenkt ist. Das Entsperren eines Handys dauert ca. 4 Sekunden, bei 50 km/h legt der Autofahrer dabei eine Strecke von 56 Metern quasi blind zurück – ganz schön viel und ganz schön erschreckend. Werdet Ihr übrigens mit dem Handy am Steuer erwischt, drohen 100 Euro Strafe plus ein Punkt in Flensburg.

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Doch nicht nur das Smartphone lenkt uns im Straßenverkehr ab. Der Blick auf das Navi, wenn wir den Weg suchen, Rauchen, Essen und Trinken oder das hitzige Gespräch mit dem Beifahrer, all das bindet unsere Aufmerksamkeit und lässt uns unaufmerksam werden. Die Gefahr, als Fußgänger bei einem Zusammenprall mit einem Pkw schwer verletzt oder gar getötet zu werden, ist bereits bei Tempo 30 km/h extrem hoch. Eine Studie der Allianz hat ergeben, dass jeder 10. Verkehrstote auf einen Unfall durch Ablenkung zurückzuführen ist.

Die Aufklärungskampagne „Bis gleich!“ der Verkehrssicherheitsinitiative „Sicher unterwegs in Hessen“ will nun auf die Gefahren der Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam machen. In ganz Hessen weisen Plakate auf die Kampagne hin und die Botschaft ist eindeutig: Ein junger Mensch kommuniziert via Smartphone mit dem „Sensenmann“. Dessen Antwort lautet: „Bis gleich!“

Sendung: hr3, "Die Kate Menzyk Show", 29.11.2017, 16:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
eine Traumkreuzfahrt
auf der AIDA gewinnen.

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit