Dana, Alex und ihr Tandem
Dana, Alex und ihr Tandem Bild © Alexander Kumpf (hr3)

Zugegeben, es klingt schon ein bisschen verrückt: Dana und Alex wollen in 365 Tagen mit dem Tandem 20.000 Kilometer zurücklegen. Damit erfüllen sich die beiden Hessen einen Herzenswunsch und sammeln gleichzeitig auch noch für den guten Zweck.

Audiobeitrag
Dana kurz vor dem Start der Reise

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kurz vorm Start: Dana in der hr3 Morningshow

Ende des Audiobeitrags

Einfach mal den Job kündigen und ein Jahr lang auf Weltreise! Wie oft haben wir uns das schon gedacht, oder? Dana und Alex, beide 28, aus Bruchköbel machen es tatsächlich! Aber nicht mit dem Flugzeug oder Auto, sondern auf einem Tandem wollen die beiden die Welt entdecken. Beide kündigen kurzerhand ihre Jobs, verkaufen alles, was sie nicht mehr brauchen und kündigen ihre Versicherungen. Start der Weltreise war am 7. August. Von Schloss Philippsruhe in Hanau geht es weiter in Richtung Süden zu den Alpen.

Von der Schnapsidee zur Weltreise

Tandem-Weltreise Dana und Alex
Das glückliche Paar hat in Deutschland alles aufgeben, ihr Jobs und die Wohung gekündigt, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Bild © Dana & Alex

Dana und Alex sind seit rund zwei Jahren ein Paar und große Reiseliebhaber. Im Urlaub kommen sie zum ersten Mal auf die Idee, mit dem Fahrrad die Alpen zu überqueren. „Aber wie wäre es, wenn wir es mit einem Tandem machen? Ist doch viel lustiger oder?“, schlägt Dana vor. Gesagt, getan: Im März setzen sie ihre Schnappsidee um und radeln in sieben Tagen 550 Kilometer über die Alpen. Start ist Füssen, weiter geht es über den Fern- und Reschenpass in das Vinschgau, dann über Meran und Bozen nach Trento und von dort über Borgo und Bassano del Grappa direkt nach Venedig und das alles völlig untrainiert.

Die Schmerzen im Körper bleiben natürlich nicht aus und die eine oder andere Fahrradpanne müssen die beiden Tandemfahrer ertragen. Doch die beiden lassen sich nicht entmutigen, ganz im Gegenteil: „Das macht so viel Spaß, lass uns doch einfach für zwei Jahre mit dem Tandem auf Weltreise gehen, und danach bekommen wir ein Kind und einen Hund“, so Dana. Die Idee von „Mein Tandem, du und ich“ ist geboren.

Ein letzter Sekt und dann ging es los

Bildergalerie
Der Start zu einer langen Reise: Alex, Dana und ihr Tandem

Bildergalerie

zur Bildergalerie Der Start zu einer langen Reise

Ende der Bildergalerie

Am 8. August 2017 ging es dann los: Freunde und Familie kamen, um Dana und Alex zu verabschieden und nach einem letzten Gläschen Sekt radelten sie davon.

Eine Woche nach ihrem Start hatten wir das erste Mal wieder Kontakt mit den beiden. Zu dem Zeitpunkt waren sie gerade auf der Via Claudia Augusta, einem rund 700 Kilometer langen Radwanderweg, der von Bayern über die Alpen bis Italien führt. Rund 440 Kilometer hatten sie bis zu diesem Zeitpunkt zurück gelegt - und haben sich über das Wetter gefreut, denn das Regenwetter der letzten Tage hatte dafür gesorgt, dass sie praktisch keine trockenen Kleider mehr hatten. Das dürfte mittlerweile anders sein: Die beiden befinden sich aktuell nämlich in Thailand.

Fahren für den guten Zweck

Bei ihrer Aktion geht es Dana und Alex aber nicht nur um eine etwas längere Radtour: Die beiden haben eine Spendenaktion für die DKMS ins Leben gerufen, bei der sie für jeden gefahrenen Kilometer 1 Euro sammeln wollen. Durch ihre Reise wollen Sie viele Menschen auf der ganzen Welt auf die Aktion aufmerksam machen und zum Spenden animieren. Das Ziel sind 20.000 Euro, 4.643 Euro sind schon im Spendentopf.

Weitere Informationen

Auf ihrem Blog www.mein-tandem-du-und-ich.de könnt Ihr die Geschichte von Dana und Alex weiter verfolgen. Dort findet Ihr auch alle Infos rund um die Spendenaktion.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "hr3 Morningshow",10.10.2017, 5:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit