Hokkaido Kürbisse
Macht sich gut in vielen Rezepten: der Hokkaido. Bild © Colourbox.de

Wir bekommen einfach nicht genug von der orangefarbenen Riesenbeere! Deshalb verraten wir Euch vor dem großen Finale der hr3 Kürbiswette noch unsere liebsten Rezepte.

Natürlich darf der Klassiker schlechthin nicht fehlen: Die Kürbissuppe! Wenn es draußen kühler wird, schmeckt die am allerbesten. Das ist unser Lieblingsrezept:

Ihr benötigt:

1 Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
3 Karotten
4 EL Butter
2 TL Zucker
1 Liter Gemüsebrühe
200ml Sahne
3 EL Crème fraîche

Und so gehts:

Kürbissuppe
Kürbissuppe ist ein absolutes Muss im Herbst. Bild © Colourbox.de

Entkernt den Kürbis und schneidet ihn in kleine Stücke. Schält dann die Karotten und schneidet sie in dünne Scheiben. Anschließend die Zwiebeln fein würfeln und in einem großen Topf zusammen mit Butter andünsten. Kürbis, Karotten und Zucker dazugeben und 3 Minuten mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Suppe dann etwa 20 Minuten kochen lassen – so lange, bis der Kürbis weich ist. Mit einem Pürierstab wird die Suppe cremig püriert. Zum Schluß Crème fraîche und Sahne unterheben und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soooo gut!

Kürbisschnitzer Torsten Lewerenz
Torsten Lewerenz, Küchenchef des Best Western Hotels Frankfurt. Bild © hr3

Torsten Lewerenz, Küchenchef des Best Western Frankfurt, hat uns nicht nur gezeigt, wie man den schönsten Halloween-Kürbis aller Zeiten schnitzt, sondern auch zwei tolle Kürbisrezepte verraten. Und die wollen wir natürlich auch mit Euch teilen!

Kürbis-Wedges

Ihr benötigt einen Hokkaido-Kürbis, Olivenöl und Fleur de Sel.

Und so gehts:

Kürbisspalten
Ofenkürbis ist genau das richtige Essen für die kalte Jahreszeit. Bild © Colourbox.de

Schneidet den Kürbis in Spalten und reibt die Stücke mit Olivenöl ein. Anschließend gebt Ihr noch etwas Fleur de Sel drauf und schiebt das Ganze in den Ofen! Je nach Größe der Ecken lasst Ihr sie für etwa 10-15 Minuten bei 210 Grad brutzeln. Klingt einfach? Ist es auch - und so lecker!

Karamellisierte Kürbiskerne

Und hier noch ein Rezept für alle, die mal eine Abwechlsung zu Chips und anderen Knabbereien haben wollen.

Ihr benötigt Kürbiskerne mit Schale, Salzwasser und Zucker.

Kürbiskerne
Kürbiskerne sind immer eine leckere Knabberei - unser Rezept verleiht ihnen aber nochmal das gewisse Etwas! Bild © Colourbox.de

Reibt die Kürbiskerne mit dem Salzwasser ab. Wenn sie wieder trocken sind, puhlt Ihr sie aus der Schale und gebt sie auf ein Backpapier. Mit einer Blumenspritze könnt Ihr sie leicht befeuchten. Streut danach den Zucker drüber - je nachdem, wie süß Ihr es mögt, gebt Ihr weniger oder mehr Zucker auf die Kerne. Danach kommen sie für etwa 10 Minuten bei 210 Grad in den Ofen. Behaltet die Kerne unbedingt im Auge, die werden nämlich schnell schwarz! Und danach darf geknuspert werden, was das Zeug hält.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 04.10.2017, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
eine Traumkreuzfahrt
auf der AIDA gewinnen.

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit