Staatsanwältin Wilhelmine Klemm, die Kommissare Frank Thiel und Nadeshda Krusenstern
Staatsanwältin Wilhelmine Klemm, die Kommissare Frank Thiel und Nadeshda Krusenstern Bild © WDR/Wolfgang Ennenbach

Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber für ihre Fans wird es sich am Sonntag so anfühlen: Börne und Thiel sind endlich mit einem neuen Tatort am Start!

Um was geht's?

"Münster goes arty" - wie aufregend! Grund: Die internationalen Skulptur-Tage stehen an.

Als Gast wird niemand geringerer erwartet als Gott persönlich. Gemeint ist dabei aber der berühmte Aktionskünstler, auf den alle total gespannt sind. Doch auch ein Star kann ganz schön unter Druck stehen. Weil natürlich alle erwarten, dass er ein phänomenales Kunstwerk raushauen wird.

Da kommt die Ablenkung in Form einer Leiche ganz gelegen. In der Clownsfigur, die vor dem Rathaus ausgestellt ist, steckt nämlich mehr drin, als Pappmaschee.

Das Team

Was soll man da schon groß zu sagen? Börne und Thiel enttäuschen ihre Fans auch in diesem Tatort nicht und liefern gewohnt solide Arbeit ab.

Bewertung

Danielas Fazit: "In der Kunstszene sind einfach alle gaga. Egal, ob Künstler oder Organisatoren. Das ist der Eindruck, der in diesem Tatort vermittelt wird. Mir persönlich ist das zu viel Klischee. Außerdem habe ich mich gefragt, was die unnötige Nebengeschichte mit Thiel und der Kuratorin soll. Trotzdem: Der Aktionskünstler GOD und das Ende haben es dann doch wieder rausgerissen. Dafür vergebe ich 7 von 10 möglichen Punkten."

Sendung: hr3, "hr3 am Sonntag", 19.11.2017, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
eine Traumkreuzfahrt
auf der AIDA gewinnen.

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit