Die Ferien sind vorbei und der Alltag kehrt so langsam wieder zurück. Wenn Ihr Euch das Feriengefühl aber noch erhalten möchtet, dann haben wir genau das Richtige: Ausflugstipps, die Ihr vielleicht noch nicht kennt und die sich auch für Regenwetter eignen.

Segway-Park im E-Werk in Wetzlar

Ein Mädchen und Mann fahren Segway im Indor-Park
Im Segway-Indor-Park dürfen auch Kinder fahren. Bild © picture-alliance/dpa

In Wetzler gibt es den ersten und einzigen Segway-Park Deutschlands. Einsteiger können sich hier auf rund 1.000 Quadratmeter im Segwayfahren ausprobieren. Das Fahren ist nicht schwer und kann in kürzester Zeit erlernt werden. Segways sind diese selbstbalancierenden Elektrofahrzeuge, die man zum Beispiel von Stadtführungen kennt.

Kinder ab zehn Jahren und Erwachsene können im Segway-Indoor-Park die Fortbewegung auf den zweirädrigen Segways ausprobieren. Es kann nicht nur geübt werden, wie es sich anfühlt mit dem Segway auf einer Straße unterwegs zu sein, sondern man kann auch testen, wie es sich anfühlt, auf einem Stein- Holz oder Sandweg zu fahren. Außerdem ist der Park frisch umgezogen und ist jetzt noch größer geworden.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Um mit einem Segway in Deutschland auf öffentlichen Wegen zu fahren, ist mindestens ein Mopedführerschein vorgeschrieben. Deshalb ist der Indoor-Park auch für Familien mit minderjährigen Kindern ein tolles Erlebnis.

Der Preis
30 Minuten fahren kostet für Kinder zwischen 16 und 19 Euro und für Erwachsene zwischen 19 und 23 Euro. Damit zur Wunschzeit auch ein Segway verfügbar ist, wird um Anmeldung gebeten.

Ende der weiteren Informationen

Trampolinwelt

Zwei Mädchen haben Spaß auf der Hüpfburg
Bild © picture-alliance/dpa

Die Trampolinwelten "360Jump" in Dietzenbach und "Superfly Air Sports" in Wiesbaden bieten mehr als lahmes Auf- und Abhüpfen: auf bis zu 4500 Quadratmetern kann man sich vom Trapez ins Schaumstoffbecken schwingen, Salti üben, im Ninja Course sein Können testen oder Trampolin-Air-Dodgeball spielen. Das ist nicht einfach Hüpfen – das ist der ultimative Kick!

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Es gibt extra Zeiten für Kinder bis 9 Jahre, die Friday Night Jumps mit DJ-Beschallung sind für Leute ab 16 Jahren. Da dürfte für jeden etwas dabei sein!

Der Preis
1 Stunde gibt es für Erwachsene ab 10 Euro, für eine Familie ab 39 Euro.

Ende der weiteren Informationen

Mittelalterhof bei Marburg

Auf dem Mittelalterhof von Kai Hobein kann man Mittelalter-Luft schnuppern
Auf dem Mittelalterhof von Kai Hobein kann man Mittelalter-Luft schnuppern Bild © Imago

Wie wäre es mit einer Reise in die Welt des Mittelalters? Dann seid Ihr bei Kai Hobein genau richtig. Der Mittelalterexperte hat im letzten Jahr eine alte Fachwerkscheune in Bad Endbach im Kreis Marburg Biedenkopf umgebaut und dort seine Holzwerkstatt eröffnet. Besucher können bei ihm einiges über das traditionelle Handwerk lernen und auch selbst Sachen ausprobieren, zum Beispiel Lederwaren herstellen oder sich etwas aus alten Stoffen nähen.

Auch in der Schmiedewerkstatt könnt Ihr euch einiges von Kai Hobein zeigen lassen. Kai bietet Schmiedekurse an, in denen Ihr selbst ein kleines Schwert oder einen Kettenanhänger herstellen könnt. Meldet euch aber am besten vorher an, da es noch keine festen Kurszeiten gibt. Langfristig soll auf dem Mittelalterhof auch ein richtiger Laden entstehen.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Der Mitterlalterhof hat freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Individuelle Termine könnt Ihr mit Kai Hobein am Telefon vereinbaren.

Alte Bergstraße 5
35080 Bad Endbach
01575 8491022

Mehr Infos findet ihr auch auf Kais Facebook-Seite.

Ende der weiteren Informationen

Dunkelkaufhaus in Wetzlar

Ein Junge hält sich die Hände vor die Augen
Bild © Model Foto: Colourbox.de

Stellt euch vor, Ihr seid in einem echten, alten Kaufhaus, im ehemaligen Kaufhaus Union in Wetzlar und die Lichter sind ausgeknipst. Ihr seht nichts. Dafür müsst ihr euch umso besser auf Eure anderen Sinne verlassen: auf das Schmecken und Riechen, das Hören und das Tasten.

Der blinde Betreiber Thomas Brendel sagt: "Kaffee können viele nicht erkennen, wenn sie ihn nicht sehen. Sogar einen Putzlappen von einem Besen zu unterscheiden kriegen sie nicht hin." Glaubt Ihr nicht? Dann nichts wie hin ins Dunkelkaufhaus in Wetzlar. Los geht's um 17 Uhr. Eine Führung dauert eine Stunde.   

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Geeignet ist der Besuch für Kinder ab 8 Jahren. Eine Stunde lang nichts sehen, das kann im ersten Moment richtig gruselig sein! Zu kaufen gibt's im Dunkelkaufhaus nichts, auch wenn es Kaufhaus heißt.

Der Preis
Zehn Euro zahlen Erwachsene und Kinder sechs Euro. Dafür gibt's eine unvergessliche Stunde, in der Ihr ganz viel über Eure Sinne erfahrt. Wer mag, kann zum Abschluss sogar an der Bar noch einen Drink nehmen. Natürlich im Dunkeln.

Ende der weiteren Informationen

Das Vulkaneum in Schotten

Vulkanausbruch auf den Kapverdischen Inseln
Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Der perfekte Ort, um bei Regen in eine spannende Welt einzutauchen. Der Vogelsberg ist das größte zusammenhängende Vulkangebiet Europas – und rund 2500 Quadratkilometer groß. Früher befanden sich hier zahlreiche Vulkane. Wie das ausgesehen hat? Das zeigt das neueröffnete Vulkaneum in Schotten auf einer interaktiven Mitmachtour. Die nimmt die Besucher mit auf eine feurige Zeitreise, auf der auch ein Vulkanausbruch simuliert wird. Bei Kindern dürfte das sprechende Buch besonders gut ankommen, das uralte Sagen und Mythen erzählt, wie die Geschichte der rätselhaften Feuerberge.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
An insgesamt 12 Stationen können Erwachsene und Kinder alles rund um Vulkane lernen. Und echtes Lavagestein unter dem Mikroskop begutachten. Die rund einstündige Tour ist etwas für Groß und Klein. Es werden auch Führungen angeboten, bei denen die Kindern spielerisch alles über Vulkane lernen können.

Der Preis
Kinder bis 6 Jahren dürfen kostenlos ins Vulkaneum. Schüler zahlen 6 Euro, Erwachsene 8 Euro. Es gibt aber auch eine Familienkarte, die sich lohnt, wenn Oma und Opa auch noch mitkommen. Die kostet dann 18 Euro.

Ende der weiteren Informationen

Pumptrack Groß-Umstadt

In Groß-Umstadt befindet sich der erste asphaltierte Pumptrack in Hessen.
Bild © Guido Haak, CHIVES - Interaktive Medien

In Groß-Umstadt befindet sich der erste asphaltierte Pumptrack in Hessen. Das Ziel auf der 1300 Quadratmeter großen Mountainbikestrecke ist es, durch Hochdrücken (Englisch: pumping) des Körpers Geschwindigkeit aufzubauen - ohne zu treten.

Die richtige Bike-Schutzausrüstung ist Pflicht. Also denkt unbedingt daran, einen Helm und Protektoren einzupacken. Für die Verschnaufpausen gibt es entsprechende Aufenthaltsbereiche.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Der Pumptrack in Umstadt ist nicht nur für Fahrräder geeignet: Es gibt auch eine Strecke für Roller und für Laufräder. Es ist also für Groß und Klein etwas geboten!

Der Preis
Der Eintritt ist kostenlos.

Öffnungszeiten und Anfahrt
Von 11-18 Uhr kann die Strecke befahren werden.

Ende der weiteren Informationen

Die Hummelwerkstatt

Hummel
Bild © picture-alliance/dpa

In Nordhessen gibt es in den Elbeauen von Naumburg einen ganz besonderen Ort: die Hummelwerkstatt. Da könnt Ihr zuschauen, wie Hummeln ihre Nester bauen, wie sie sich die Arbeit untereinander aufteilen und was sie von Brutpflege halten. Und Ihr erfahrt, wie sich eine Schmarotzerhummel von einer Dufthummel oder einer Kinnbacken-Kuckucks-Hummel unterscheidet.

Die Hummelwerkstatt ist ein echtes Sommerhighlight – im September sind nämlich die meisten Hummeln schon im Hummelhimmel. Nur die Königinnen, die leben auch noch im Winter ein bisschen weiter. Es gibt dort auch noch das Formikarium. Das ist ein unter Laborbedingungen eingerichtetes Nest für Ameisen. Kein Ameisen-Geheimnis bleibt ungelüftet.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Die Hummelwerkstatt ist was für große und kleine Entdecker. Also absolut familientauglich.

Der Preis
Der Hummelbesuch ist günstig. Kinder zahlen 1 Euro, Erwachsene 3 Euro. Bis Ende August ist geöffnet.

Ende der weiteren Informationen

Wildpark Frankenberg

Hängebauchschwein im Wildpark
Bild © picture-alliance/dpa

Gegenüber der historischen Altstadt von Frankenberg befindet sich der städtische Wildpark. Das Besondere daran: Es gibt dort Bergziegen, Schwarzwild, Rotwild, Muffelwild, Hängebauchschweine und Esel zu sehen – und viele der 70 Tiere laufen frei herum, ohne störende Zäune.

Tierbeobachtungen aus nächster Nähe sind also immer drin. Wenn die Tiere eher schlafmützig drauf sind, kann man zumindest eine schöne Wanderung auf dem bekannten Ederhöhenweg genießen, der durch den Park führt. Hunde müssen allerdings daheim bleiben.

Ein besonderes Erlebnis ist die tägliche Fütterung ab 14:00 Uhr. Die Tiere sind so zutraulich, dass sie sich gerne von Kindern streicheln lassen.

Weitere Informationen

Familien Fun Faktor
Der Park ist absolut familientauglich. Und was für Leute, die gerne laufen. Stöckelschuhträgerinnen werden es im Park dagegen eher beschwerlich haben.

Der Preis
Der städtische Wildpark ist zu allen Jahres-und Tageszeiten geöffnet und immer kostenfrei. Tierfutter kostet 50 Cent.

Ende der weiteren Informationen

Wenn's nicht viel kosten soll

Hier geht's zu unseren Ausflugstipps für wenig Geld.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 09.08.2017, 11:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit