hr3 Sattelschlepper Helfer in Aktion

Ihr seid einfach großartig! Schon einmal haben wir mit eurer Hilfe, Trucker Ralf und den hr3 Sattelschleppern Geschichte geschrieben. Diesmal konnten wir dank euch "Hessens größten Helfertrupp" für die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal zusammenstellen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite hr3 Hörerin: "Darf mein Sohn auch mitkommen?"

Tanja Tobi hr3 Morningshow Teaser
Ende des Audiobeitrags

Die hr3 Sattelschlepper waren wieder am Start: Diesmal ging es nicht nur um Sachspenden, sondern auch um Man- und Girlpower! Gemeinsam mit dem Helfershuttle fuhren die hr3 Sattelschlepper "Hessens größte Helfertruppe" ins Ahrtal, um dort gemeinsam anzupacken und aufzuräumen. Unkomplizierte und effiziente Hilfe für die Menschen in der Flutregion war das Ziel.

Mitmachen konnte jeder! Für alle Fähigkeiten und Körperkräfte gab es Aufgaben. Gerade nach Ferienende rissen die Ströme hilfsbereiter Menschen ab, dabei werden sie immer noch so dringend im Flutgebiet gebraucht! Viele Hände können viel bewegen, und wir Hessen haben nochmals bewiesen, dass unsere Hilfsbereitschaft groß ist.

Weitere Informationen

Hessens größte Helfertruppe

Wann: Samstag 18.09.2021 ab 07:00 Uhr
Wo: Einsatzort ist das Ahrtal - natürlich wird der Einsatz koordiniert und mit dem Helfershuttle abgestimmt.
Wie komme ich hin: Es gibt Busse, die euch ab Marburg (Messplastz Afföller) mitnehmen können - oder ihr fahrt privat (Treffpunkt siehe unten). Beides nur mit vorheriger Anmeldung!
Wie kann ich mich anmelden: Bitte melde dich per Mail bei helfer[at]hessenhelfen.de

Ende der weiteren Informationen

FAQ

Was muss ich können, um mitzuhelfen? Nichts. Du musst Lust haben, mitanzupacken und einen Tag Zeit mitbringen. Die Organisatoren finden für jeden eine passende Aufgabe - das reicht von Schutt schleppen über Wände streichen bis zu Schnippeln in der Feldküche für Helfer*innen und Ortsansässige.

Kann ich mir aussuchen, wo ich eingesetzt werde? Nein. Der Helfershuttle koordiniert die Hilfsanfragen und die Hilfsangebote – sie teilen euch ein, je nachdem, ob ihr körperlich arbeiten könnt und wollt. 

Was soll ich mitbringen? Festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe, Arbeitsklamotten oder olle Klamotten, die dreckig werden dürfen. Bitte Masken nicht vergessen; in den Bussen des Helfershuttle ist die Maske Pflicht! Solltet ihr Handwerker*in sein und mit Stemmhammer oder Schlagbohrer arbeiten können, bitte packt Gehörschutz und eine FFP3-Maske ein. Falls vorhanden, könnt ihr auch gerne Eimer und Schaufel mitbringen. Auch spezielle Geräte wie z.B. Entlüfter, die ihr sicher bedienen und mit euch im Bus transportieren könnt, dürfen gern mitgebracht werden. Nicht vergessen: Wasser für den Eigenbedarf und Snacks, es gibt aber auch Verpflegung vor Ort.

TIPP: Wer Stirnlampen oder Akkuleuchten hat, kann die gerne mitbringen, Keller sind dunkel.  

EXTRA TIPP: Packt eure Handys zusätzlich in eine Hülle – es ist sehr staubig und dreckig.

Kann ich spontan kommen? Nein. Die Arbeitseinsätze sind ziemlich genau durchgeplant. Außerdem müssen genügend Busse gemietet werden. Auch wenn ihr privat anreist, bitte meldet euch vorher per Mail hier an: helfer[at]hessenhelfen.de

Warum muss ich mich anmelden? Um den Arbeitseinsatz optimal planen zu können, müssen Ralf und seine Crew wissen, wie viele Leute kommen. Außerdem müssen sie genügend Busplätze bereitstellen können.

Wann geht’s los? Hier gibt’s zwei Möglichkeiten: Entweder ihr fahrt selbst mit euren PKWs zum Treffpunkt des Helfershuttles im Innovationspark Rheinland in Grafschaft-Ringen: Carl-Bosch-Straße13-11, 53501 Grafschaft. Treffpunkt ist ca. 9:00 - 9:30 Uhr vor Ort.

Oder ihr schließt euch dem hr3 Sattelschlepper Konvoi an – Treffpunkt ist 7:00 Uhr auf dem Messeplatz Afföller in Marburg

Dürfen Kinder und Jugendliche mitfahren? Die Organisatoren empfehlen, dass Kinder und Jugendliche nicht mit in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete fahren. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson mitkommen.

Was ist mit Hygiene-Richtlinien? In den Bussen des Helfershuttle herrscht Maskenpflicht, Desinfektionsmittel zur Oberflächendesinfektion und für die Hände ist vorhanden.

Wohin fährt der Helfershuttle? Alle Helfer*innen werden mit dem Helfershuttle in die verschiedenen betroffenen Ortschaften entlang der Ahr gefahren – sowohl nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, als auch zB. nach Waldporzheim, Dernau oder Altenburg.

Wann ist der Arbeitseinsatz zu Ende? Der Helfershuttle bringt euch ab circa 10:30 Uhr ins Ahrtal, ab 16:30 Uhr werdet ihr wieder eingesammelt und zurück gebracht.

Sachspenden

Natürlich sind auch die hr3 Sattelschlepper wieder im Einsatz!
30 LKWs begleiten die Helfer*innen und sammeln eure Sachspenden. Abgeben könnt ihr diese hier:
Sammelstelle Sachspenden Schwalmtal-Renzendorf
Sammelstelle Sachspenden Biedenkopf
Sammelstelle Sachspenden Gladenbach
Sammelstelle Sachspenden Caldern
Sammelstelle Sachspenden Sterzhausen

außerdem gibt es vom 05. bis zum 17. September eine Sammelstelle im:

  • Edeka Noe/ Lahntal-Goßfelden, Sandhute 1, 35094 Lahntal