Surf Turf

Außergewöhnliche Paarungen funktionieren nicht nur im Fußball gut, sondern auch auf dem Grill. Während im Viertelfinale Belgien und Italien aufeinander treffen, führt Grillmeister Kai Garnelen und Rind zur Geschmacks-Explosion mit feurig-nussigem Temperament.

Und so geht's

Weitere Informationen

Die Zutaten für vier Personen

  • 800 g Flanksteak
  • 2 1/2 EL Sonnenblumenöl
  • 4-6 Garnelen pro Person
  • 20 g Butter
  • 1 TL Chiliflocken
  • Flockensalz, Pfeffer
  • Saft einer Limette
  • 150 g Butter
Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das richtige Tranchieren

Beim Flanksteak verlaufen die Fleischfasern sehr gut sichtbar längs von vorn nach hinten. Das Tranchieren / Aufschneiden erfolgt dann immer quer zur Faserrichtung.  

Dies ist wichtig, damit wir ein butterzartes Stück Fleisch haben und es beim Essen nicht zäh wirkt. 

Ende der weiteren Informationen

Als Flanksteak bezeichnet man nach US-amerikanischer Teilung ein Teilstück der Bauchlappen des Rindfleischs. Nach französischer Teilung wird es als Bavette de Flanchet bezeichnet. Es wird aus der Dünnung, also dem Bauchlappen, unterhalb des Rinderfilets abgetrennt und ist ungefähr 750 bis 1000 Gramm schwer. 

1. Grill für direktes Grillen bei 200 Grad Celsius vorbereiten.  

2. Einen Sear Grate-Grillrost (rautierter schwerer Gussrost) bei geschlossenem Deckel vorheizen. Flanksteak auflegen und je nach Dicke so lange direkt grillen, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 50 Grad Celsius hat.  

3. Das Steak nun vom Grill nehmen und offen auf einem Holzbrett ruhen lassen, während die Garnelen gegrillt werden. Steak während der Ruhezeit mit Flockensalz und Pfeffer würzen. 

4. Das Sear Grate aus dem Rost entfernen und stattdessen den Wok einsetzen. Restliches Sonnenblumenöl und Butter in den Wok geben. 

5. Garnelen und Chiliflocken hinzugeben und zwei Minuten im Wok anbraten. Garnelen nicht zu lange garen, da sie sonst trocken und hart werden. 

6. Butter in einer kleinen Kasserolle auf dem Seitenkocher des Grills zerlassen, bis sich die Molke absetzt und etwas braun wird (Vorsicht! Nicht zu heiß und nicht zu lange, damit die Molke nicht verbrennt). Die Butter bekommt nun ein nussiges Aroma. 

7. Den Wok vom Grill nehmen, die Garnelen mit Limettensaft beträufeln, mit Flockensalz würzen und zusammen mit dem tranchierten Steak  in mundgerechten Stücken auf einen Holzspieß stecken. Nun jeden Spieß mit etwas brauner Butter beträufeln, servieren und genießen. 

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen