Video

zum Video "Miete frei"-Gewinner Moni und Fabian zeigen die neue Rollstuhlrampe

Mama Monika, Papa Andreas und Fabian auf der neuen Rollstuhlrampe

Monika aus Mühltal war unsere erste "Miete frei"-Gewinnerin in diesem Jahr. Sie hat ein ganz besonderes Herzensprojekt: eine Rollstuhlrampe für ihren Sohn Fabian. Dank hr3 konnte das jetzt endlich in die Tat umgesetzt werden.

Videobeitrag

Video

zum Video Tanja und Tobi überraschen Monika im Videocall

Miete frei mit hr3 Monika und Fabian
Ende des Videobeitrags

Für Monika aus Mühltahl war das Jahr 2020 noch schwerer als für die meisten Hessinnen und Hessen. Ihr Sohn Fabian kam 2011 mit einem seltenen Gendefekt auf die Welt. Monika spricht dabei liebevoll von "Sonderedition". An Aschermittwoch 2020 erleidet Fabian einen schweren epileptischen Anfall und wird nach Darmstadt ins Krankenhaus gebracht.

Die Ärzte machen der Familie wenig Hoffnung: Fabians Organe versagen, eine Hirnblutung tritt ein. Monika ist Tag und Nacht bei ihrem Kind auf der Intensivstation. Als Fabian dann auf eine normale Station verlegt wird, arbeitet sie nachts, um tagsüber bei ihm zu sein. Und Fabian gibt nicht auf!

In einer Klinik in Bayern kämpft er sich zurück ins Leben. Heute geht es ihm soweit wieder gut. Jetzt braucht Monika die Hilfe von hr3. Sie möchte den Zugang zu ihrem Haus rollstuhlgerecht gestalten. Das ist ihr Herzensprojekt.

Ein rollstuhlgerechteres Zuhause

hr3 schenkt Monika eine Rollstuhlrampe

Bisher muss sie Fabian immer vom Auto über die Treppen zum Haus zu tragen. Der Neunjährige wird Monika langsam zu schwer. Fabian kann zwar ein paar Schritte allein gehen, braucht dabei aber immer die Unterstützung von zwei Personen. Mit der Rampe soll allen der Alltag erleichtert werden.

Die Familie hat neben den Treppen noch einen Matschweg am Hang zum Haus, der schon seit Längerem zur Rampe werden sollte. Das Geld dafür musste bisher allerdings immer anderweitig eingesetzt werden.

hr3 schenkt Monika und Fabian eine Rampe

Zusammen mit hr3 kann Monika die Ewig-Baustelle endlich abschließen. Ein Jahr lang übernehmen wir die Monatsraten auf ihren Hauskredit in Höhe von knapp 900 Euro, insgesamt also 10.800 Euro.

So können Monika und ihre Familie den Weg pflastern lassen, eine Stützmauer ziehen und die Stolperfallen an der Terassentür beseitigen. Wir freuen uns riesig, Monika und ihrer Familie zumindest ein bisschen Luft in ihrem schweren Alltag zu verschaffen!

Update: Der Bagger rollt seit Ende März

Rollstuhlrampe für Fabian

Die Bauarbeiten für Fabians Rollstuhlrampe sind in vollem Gange. Der Bagger hat mittlerweile ein riesen Loch in den Garten gegraben. "Es ist einfach so toll dabei zuzugucken", erzählt Monika begeistert Tanja und Tobi am Telefon. Der kalte Februar hat die Arbeit zwar etwas verzögert und es wird noch vier Wochen dauern, bis alles fertig ist. "Das macht aber überhaupt nichts, der Anfang ist geschafft und wir freuen uns so riesig und unser ganzes Dorf mit uns."

Update Nummer 2: Die Rampe steht!

Mitte Juli war es endlich soweit: Die Rampe ist fertig! Familie, Freunde und Helfer kamen vorbei, um Fabians Rollstuhlrampe gebührend zu feiern. Jetzt kommt der 9-Jährige ganz komfortabel zum Haus und zum Schulbus. Eine große Erleichterung für die Familie. Und eine Überraschung für hr3 haben sie gleich auch noch einbauen lassen: einen beleuchteten Stein mit dem hr3 Logo. "Das erinnert uns immer an diese tolle Aktion, für die wir so dankbar sind", sagt Moni.

Videobeitrag

Video

zum Video Moni und Fabian zeigen die neue Rollstuhlrampe

Mama Monika, Papa Andreas und Fabian auf der neuen Rollstuhlrampe
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen