Adel Tawil hr3 Festival
Adel Tawil genießt seinen Auftritt in Korbach Bild © Karsten Socher

Der zweite Abend des hr3 Festivals stand dem Ersten in Nichts nach: Eine weitere große Open Air-Party voller strahlender Gesichter, die mit zwei starken nationalen Highlights ganz im Licht deutscher Pop-Kultur stand: Namika und Adel Tawil.

Den Auftakt des Abends machte die Frankfurter Newcomerin Namika. Ihren Hit Lieblingsmensch sang sie kurz vor Schluss ihres Auftritts, doch vorher gab es eine aufregende Premiere für die hübsche Sängerin: Sie hat in Korbach zum ersten Mal die Songs ihres neuen Albums Que Walou live performt. Ein Test, den sie freudig erwartet hat und der beim Publikum mehr als gut ankam. Mitklatschen, mitschunkeln und auch mitsingen war die Devise, die auch spätestens bei Lieblingsmensch wirklich jede und jeder auf dem Gelände befolgt hat.

Rosa-rote Wölkchen bei Adel Tawils Auftritt

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie So war das Adel Tawil-Konzert auf dem hr3 Festival

Ende der Bildergalerie

Wie bereits am Freitag, hat der Korbacher Himmel auch an diesem Samstagabend für das gewisse Extra gesorgt. Rosa-rote Wölkchen und goldenes Licht leiteten die folgenden fast zwei Stunden der Power-Show von Adel Tawil ein. Der Auftritt beim hr3 Festival war Auftakt der „so schön anders“-Tour des sympathischen Popsängers, dem in jeder Minute anzusehen war, wie sehr er den Auftritt vor seinem begeistert mitgehenden Publikum genoss. Und dass, obwohl er zunächst vor der Show selbst „die Hitze“ zu spüren bekommen hat, wie er auf der Bühne verriet. Deshalb rief er auch alle auf dem Gelände nochmal dazu auf, bloß genug zu trinken.

Gut, dass die Fans sich daran gehalten haben, denn die Kraft haben sie für einige Gänsehautmomente gebraucht. Nicht nur die kraftvolle neue Single Flutlicht war ein Highlight, sondern vor allem die Gesangskraft der Menge: Lieder sang diese fast ganz allein und bei Du bist vom selben Stern stimmte sie abwechselnd mit Adel Tawil ein. Zunächst ganz leise flüsternd, dann immer lauter, dann wieder leiser. Ein stimmungsvoller Chor, der Adel nicht im Stich ließ. Doch einen ganz besonderen „Solo-Moment“ vor einer still lauschenden Menge gab es bei Wo die Liebe hinfällt – ein Song von Ich + Ich, indem der Sänger in ganz sanften Tönen auch den Part von Duo-Kollegin Annette Humpe übernahm und einige zu Tränen rührt.

Ganz viel Herz war an diesem Abend auch im Spiel, als ein kleines Mädchen, mit einem Plakat mit der Aufschrift „Ich möchte ein Autogramm“ von Adel Tawil während der Show ein großes weißes Handtuch signiert bekam. „M-A-R-I-E“ buchstabierte ihm das Publikum, wieder im Chor und alle freuten sich mit der glücklichen Marie. An dieser Stelle seien Adel Tawils Schlussworte zitiert, der schon zuvor darauf hinwies, dass jeder von uns auch den stillen Helden des Alltags viel öfter Danke sagen sollte: „Korbach! Danke fürs Feiern!“ Sehen wir auch so!

Sendung: hr3, "hr3 am Samstag", 27.05.2018, 10:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit