Taylor Swift Lovers

Mehr als 1,2 Millionen abgesetzte Exemplare nach nur 48 Stunden: Taylor Swifts siebtes Studio-Album "Lover" ist das bisher stärkste Album 2019. Wir verraten Euch, was das Rekord-Album so besonders macht – inklusive Kostprobe.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Stefan Frech über das neue Album von Taylor Swift

Stefan Frech
Ende des Audiobeitrags

Angefangen als Country-Sängerin ist Taylor Swift heute eine der erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen auf der Welt und die Frau der großen Rekorde im Musikgeschäft: 170 Millionen verkaufte Tonträger, 10 Grammys und 23 Billboard Music Awards.

Bis heute hat noch kein Künstler mehr Music Awards eingeheimst als Taylor Swift.  Laut der jährlichen Forbes-Liste der 100 höchstverdienenden Entertainer steht sie dieses Jahr unangefochten auf der Pole Position.

So klingt "Lover"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found So klingt Taylor Swifts Album "Lover"

Taylor Swift Lover
Ende des Audiobeitrags

Mit ihrem neuen Album "Lover" hat sie jetzt zum nächsten großen Schlag ausgeholt und wieder einmal Geschichte geschrieben. 18 Songs gibt sie darauf zum Besten, die sehr modern und überwiegend elektronisch produziert sind. Nur wenige Songs wie "Paper Rings", "Soon You’ll Get Better" und die dritte Single "Lover" erinnern an Taylor Swifts Country-Zeit.

Wie der Name des Albums vermuten lässt, steht das Thema Liebe stark im Vordergrund. Selbstliebe, Glück und die positiven Dinge sind es, auf die sie sich musikalisch konzentrieren will.

Taylor Swift teilt gegen Donald Trump aus

Doch auf das ein oder andere politische Statement verzichtet sie dennoch nicht. So kritisiert sie auf ihrer zweiten Single "You Have To Calm Down" Menschen, die in den sozialen Medien Hass versprühen und wirbt für Akzeptanz denjenigen gegenüber, die einen alternativen Lebensstil gewählt haben. Bei dem Song "Miss Americana & The Heartbreak Prince" spielt sie auf Donald Trump an und spricht vom "verblassten Ruhm" der USA.

In einem Interview sagte sie über den US-Präsidenten kürzlich:

"Er manipuliert und spaltet die amerikanische Öffentlichkeit. Nach dem Motto: 'Wenn Du den Präsidenten hasst, hasst du Amerika.' Es ist erlaubt, nicht derselben Meinung zu sein, zu widersprechen und zu debattieren. Ich glaube wirklich, dass Trump denkt, dass wir in einer Autokratie leben."

Die "einflussreichste Ikone der Welt"

Vom "Time Magazine" als einflussreichste Ikone der Welt ausgezeichnet, nimmt Taylor Swift schon lange kein Blatt mehr vor den Mund und meldet sich zu Wort, wenn sie es für nötig hält. So wurde ihr jahrelanger Streit mit dem Streaming-Portal Spotify über ungerechte Vergütungsstrukturen beigelegt – zu Taylor Swifts Gunsten.

Ihre klare Haltung, ihre scharf formulierten Messages, aber auch ihr großes Talent machen Taylor Swift so besonders. Denn anders als viele ihrer Kolleginnen, sticht sie vor allem mit ihrer großen Vielseitigkeit heraus. Nicht nur als Sängerin macht sie eine gute Figur.

Sie spielt Gitarre, arbeitet als Songwriterin, Schauspielerin und Musikproduzentin. Mit "Lover" hat Taylor Swift einmal mehr gezeigt, dass sie eine der ganz großen, möglicherweise sogar die größte Künstlerin ihrer Generation ist.

Sendung: "hr3 am Vorabend", 26.08.2019, 18:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit