Nirvana
Dave Grohl, Kurt Cobain und Krist Novoselic schrieben mit ihrer Band "Nirvana" Musikgeschichte. Bild © Imago

Mit "Nevermind" haben Nirvana Musikgeschichte geschrieben. 2019 jährt sich der Todestag von Frontmann Kurt Cobain bereits zum 25. mal.

Albumcover Nirvana: Nevermind
Das zweite Studioalbum von Nirvana gehört zu den wichtigsten Alben der Musikgeschichte. Bild © Geffen Records/Sub Pop

Ihre Platte "Nevermind" wurde zum Meilenstein der Musikgeschichte und schaffte es auf Platz eins der amerikanischen Albumcharts. Eine Sensation! Denn Nirvana kamen aus dem Untergrund, gehörten zur Subkultur. Sie haben rotzige Gitarren salonfähig gemacht. Sie haben den "Seattle-Sound" geprägt, der im Volksmund zum "Grunge" mutierte und Bands wie Pearl Jam, Alice in Chains, Soundgarden und vielen mehr Tür und Tor geöffnet.

Kurt Cobain avancierte zum Sprachrohr einer ganzen Generation, zu einem Anti-Helden, mit zerrissener Jeans, Holzfällerhemd und fettigen Haaren. Ein trauriger Rebell, der mit seiner wütenden und gleichzeitig verletzlichen Stimme den Nerv der Zeit traf.

Im April 1994 endete die Ära Nirvana abrupt, als Kurt Cobain sich das Leben nahm. In seinem Abschiedsbrief zitierte er Neil Young mit den Worten "It’s better to burn out than to fade away" (Es ist besser auszubrennen, als zu verblassen). Cobain zog mit diesen Worten sein eigenes Fazit über die ruhmreiche, turbulente und mit mehr Tiefen als Höhen gepflasterte Zeit um die Band Nirvana.

Die Anfänge: Mund-zu-Mund-Propaganda per Musikkassette

Albumcover Nirvana: Bleach
Das erste Album der Band Bild © SubPop/Geffen

Am 23. Januar 1988  nahmen Nirvana in Seattle zehn Songs auf. Der Musikproduzent Jack Endino war bei den Aufnahmen dabei. Ihm gefiel die Musik und er war begeistert von Kurt Cobain’s Stimme. Also machte er von den Aufnahmen heimlich eine Kopie und spielte sie der Plattenfirma "Sub Pop Records" zu. Auf diesem Label erschien später das erste Nirvana Album "Bleach".

Auch die Jungs von Nirvana brachten etliche Demokassetten der Aufnahmen unter das Volk. Nirvana mauserte sich zu einem Geheimtipp in Seattle. Während Bassist Krist Novoselic und Kurt Cobain blendend miteinander auskamen, gingen die Schlagzeuger bei Nirvana ein und aus. Erst als im September 1990 Dave Grohl im Proberaum aufkreuzte, war der richtige Mann gefunden.

Nur sechs Monate später unterschrieb die Band einen Vertrag beim Major Label "Geffen". Im Mai und Juni 1991 nahmen sie in Kalifornien die Platte "Nevermind" auf. Die erste Single "Smells Like Teen Spirit" wurde zum weltweiten Hit.

Sendung: hr3, "hr3 am Abend", 05.04.2019, 21:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit