George Ezra
George Ezra Bild © Sony Music

Ein Song für alle, denen "Fernweh" ein Begriff ist: George Ezra liebt es zu reisen und hat dieser Leidenschaft mit "Shotgun" einen ganzen Song gewidmet.

Audiobeitrag
George Ezra

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tobi checkt: "Shotgun" von George Ezra

Ende des Audiobeitrags

Es soll ja Menschen geben, die am liebsten daheim bleiben und für die eine Reise eher eine Belastung ist. "Zuhause ist es immer noch am schönsten!" hört man in dem Zusammenhang oft. George Ezra ist da ganz anders: Er liebt es zu reisen und um nichts anderes geht es in seinem schwer nach Sommer klingenden Song "Shotgun", der übrigens seine erste Nr.1-Single in den UK-Single-Charts war.

Zitat
„Deep-sea diving ´round the clock, bikini bottoms, lager tops / I could get used to this“ Zitat von George Ezra - "Shotgun"
Zitat Ende

Darin zählt er zum Beispiel auf, was man unterwegs so alles machen kann: "Tiefsee-Tauchen rund um die Uhr, (überall) Bikiniunterteile , (und) Radler ( trinken) - daran könnte ich mich gewöhnen"

Das bedeutet der Begriff "Shotgun"

Es gibt Begriffe im Englischen, deren Bedeutung sich einem Nicht-Engländer nicht wirklich erschließen - "Shotgun" ist einer davon. "Shotgun" ist in Amerika das, was bei uns schlicht der Beifahrer ist. Der Begriff geht zurück auf den Wilden Westen, als bei Postkutschen neben dem Kutscher immer noch einer mit einem Gewehr saß, dessen Job es war, eventuelle Angreifer von der Kutsche fern zu halten.

Zitat
„I’ll be riding shotgun / underneath the hot sun / feeling like a someone“ Zitat von George Ezra - "Shotgun"
Zitat Ende

Auch wenn man heute auch in Amerika nicht mehr unbedingt mit geladener Waffe auf dem Beifahrersitz sitzt: Der Begriff "Shotgun" ist geblieben und wenn jemand vor einer Reise "Shotgun!" ruft, dann heißt das nichts anderes als: "Ich sitze vorne!" Und das ultimative Reisefeeling für George ist: Auf dem Beifahrersitz sitzen und unter der heißen Sonne durch die Gegend zu reisen.

Nix mit Kaminfeuer

"Shotgun" war einer der ersten Songs für Georges Album "Staying At Tamara's". Seinen Namen hat das Album von seinem Entstehungsort: George mietete sich in Barcelona bei einer Frau namens Tamara ein und arbeitete dort an neuen Songs. Bei der Arbeitsumgebung ist es kein Wunder, dass zum Beispiel "Shotgun" so sommerlich klingt. "Einige der Songs auf dem Album sind eher was fürs offene Kaminfeuer in einem Pub in England", erzählte George in einem Interview mit BBC Radio 1, "aber 'Shotgun' gehört eindeutig nicht dazu." Stimmt. Nach Kaminfeuer klingt die Nummer wirklich nicht!

Sendung: hr3, "hr3-Morningshow", 18.09.2018, 9 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit