Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tobi checkt "Giant"

Rag'n'Bone Man

Der Song "Giant" liegt dem englischen Soul-Sänger Rag'n'Bone Man besonders am Herzen: Er hat ihn für seine Eltern geschrieben. Bis e veröffentlicht wurde, dauerte es allerdings ein paar Jahre – und es brauchte den Mut, musikalisch etwas Neues auszuprobieren.

Wenn Rory Graham einen Raum betritt, kann man ihn kaum übersehen: Der Engländer ist 1,96 Meter groß und ziemlich massig. Und wenn er anfängt zu singen, wird sein Erscheinungsbild noch beeindruckender – seine gewaltige, soulige Stimme ist unverwechselbar.

Kein Wunder, dass er mit seiner ersten Single "Human" 2016 direkt einen Hit landete. Der Song war auf Platz eins der deutschen Charts und hat sich bis heute weltweit fast 5 Millionen Mal verkauft.

Ein DJ und ein Soul-Sänger – passt das überhaupt?

Jetzt gibt es endlich Neues von Rag'n'Bone Man: Für den Song "Giant" arbeitet er mit dem DJ Calvin Harris zusammen. Dabei war er sich anfangs gar nicht sicher, ob man die unterschiedlichen musikalischen Welten – Soul auf der einen, Elektro auf der anderen Seite – überhaupt vereinen könne. Sein Tourmanager habe dann aber gesagt: "Was überlegst du noch, das ist Calvin Harris!"

Calvin Harris am DJ Pult

Der Schotte, der eigentlich Adam Richard Wiles heißt, ist seit 2013 immer wieder der bestbezahlte DJ der Welt und hat schon mit etlichen Stars, darunter Rihanna, Katy Perry und Ellie Goulding zusammengearbeitet – immer mit großem Erfolg.

Ein Song, der von Herzen kommt

Das dürfte dann auch Rag'n'Bone Man überzeugt haben. Für die Zusammenarbeit hat er einen für ihn besonders wertvollen Song aus der Schublade geholt. "Giant" hat er nämlich schon vor vier Jahren geschrieben – für seine Eltern. Es geht darum, wie man als Kind seine Eltern empfindet, nämlich unverwundbar und stark.

Zitat
„It was you who taught me living is / togetherness, togetherness, togetherness / I am the giant / stand up on my shoulders, tell me what you see“
Zitat Ende

Nach der Geburt seines Sohns Reuben im September 2017 hat er noch einmal einen ganz anderen Blick auf das Eltern-sein entwickelt. In einem Interview mit der britischen BBC hat er gesagt: "Falls ich mich je verletzlich fühlen sollte, würde ich wahrscheinlich versuchen, das vor meinen Kindern zu verstecken. Eltern tun das oft, weil sie nicht schwach wirken wollen."

Endlich der richtige Sound

Jetzt, da er erwachsen sei, wolle er aber nicht nur auf seine Kinder, sondern auch auf seine Eltern aufpassen. "Sie kümmern sich um dich und tun alles für dich, wenn du ein Kind bist. Und wenn man dann selbst ein gewisses Alter erreicht, ist es wunderschön ihnen zu sagen: Jetzt bin ich für dich da, mach' dir keine Sorgen", erzählt er.

"Ich habe den Song geliebt, er wurde aber nie richtig produziert. Irgendwie habe ich ihn dann vergessen, bis Calvin sagte, er hätte eine Version gemacht." Als Rag'n'Bone Man diese Variante hört, ist er begeistert, "Es war wie ein total neuer Song für mich, weil es sich so anders anhört als das Demo. Da klang 'Giant' seltsam nach Disco und Michael Jackson. Er hat ihn total verändert und das ist großartig!" Ab und zu lohnt es sich also, Risiken einzugehen.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 07.05.2019, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit