Der Singer Songwriter Lewis Capaldi

"Someone You Loved" von Lewis Capaldi sollte eigentlich ein Lovesong werden. Doch dann musste der Sänger einige Schicksalsschläge verkraften und es kam alles anders.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tobi checkt "Someone You Loved"

Single-Cover "Someone You Loved" von Lewis Capaldi
Ende des Audiobeitrags

In Someone You Loved schreibt der schottische Singer-Songwriter über seine Ex-Freundin. Die Beziehung hatte aus seiner Sicht gerade an Tiefe gewonnen, alles lief gut – und dann machte sie Schluss. Das verletzte Lewis Capaldi zutiefst.

In einem Interview mit einer britischen Zeitung sagte er, Someone You Loved sei der traurigste Song, den er je geschrieben habe. Es gehe unter anderem um den Moment in einer Beziehung, in dem scheinbar alles gut läuft, aber sobald du dich öffnest, geht etwas schief und der Partner verlässt dich, genau dann, wenn du dich gerade daran gewöhnt hast, geliebt zu werden.

Zitat
„Now the day bleeds into nightfall
And you’re not here to get me through it all
I let my guard down and then you pulled the rug“
Zitat Ende

"Jetzt sickert der Tag wie Blut in die Nacht und du bist nicht hier, um mir beizustehen. Ich habe mich dir geöffnet und du hast mir den Boden unter den Füßen weggerissen", heißt es im Text.

Freiraum für Interpretation

Einem britischen Musikmagazin verriet Capaldi außerdem, dass mehrere seiner Familienmitglieder starben, als er unter anderem an Someone You Loved arbeitete.

Zitat
„And I tend to close my eyes when it hurts sometimes
I fall into your arms
I’ll be safe in your sound till I come back around“
Zitat Ende

Er hatte es satt, nur über sich zu schreiben und hielt den Inhalt in Someone You Loved deshalb absichtlich offen. Der Text sollte sowohl auf das Ende seiner Beziehung als auch auf die Trauerfälle anwendbar sein.

Lewis Capaldi überzeugt mit seiner Stimme

Lewis Capaldi zeichnet sich durch seine enorm ausdrucksstarke Stimme aus. Von sanft und zerbrechlich bis hin zu urgewaltig donnernd hat er alles drauf.

Nachdem der Schotte 2017 einen Song bei Spotify hochlud und der in kurzer Zeit rund 28 Millionen Mal gestreamt wurde, bekam er einen Plattenvertrag. Someone You Loved und sein Debütalbum Divinely Uninspired To A Hellish Extent kletterten auf Platz eins der Charts in England.

Traurige Musik – aber kein trauriger Typ

Auch wenn Lewis sehr traurige Balladen schreiben kann, ist er ein sehr witziger Typ. In einem Interview im US-Radio erzählte der Sänger, dass er gedanklich an seinem "Happy place" sei, wenn er Balladen performe.

Und das ist in Unterwäsche in seinem Bett, auf der einen Seite liegt eine Ladung Pizza und auf der anderen Seite ein leckerer Knoblauch-Dip. Musik sei für ihn ein Weg, Dinge auszudrücken, über die er sonst nicht so gerne spreche und die er rauslassen müsse.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 09.07.2019, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit