Die Ärtze

Sensation bei der "Besten Band der Welt": Die Ärzte veröffentlichen die Demo-Version ihres Klassikers "Westerland". Dort geht es aber nicht um den Ort auf Sylt, sondern um Helgoland. Wie das klingt und den ursprünglichen Songtext, zeigen wir Euch hier.

Die Ärzte veröffentlichen Outtakes ihrer frühen Werke

Muss die deutsche Musikgeschichte in weiten Teilen umgeschrieben werden? Wir finden: Ja! Aber der Reihe nach:

Von der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat die "Beste Band der Welt" schon Mitte Dezember 2018 ihr gesamtes bisheriges musikalisches Schaffen in Form einer fünf Kilogramm schweren Deluxe-Box namens "Seitenhirsch" veröffentlicht. Für schlappe 300 Euro bekommt der geneigte Fan sämtliche Alben, Mini-Alben, EPs, Singles, Maxi-Singles, B-Seiten plus einer stattlichen Anzahl zusätzlicher bisher unveröffentlichter Outtakes kredenzt, wenn er sich das finanziell leisten möchte.

Die Ärzte

Am 8. Februar nun erscheinen diese Outtakes noch einmal separat für den etwas kleineren Geldbeutel als Dreifach-CD. Zu "They've Given Me Schrott! – Die Outtakes", so heißt diese Box, schreiben "Die Ärzte" auf ihrer Webseite:

Es handelt sich dabei um eine Edition mit den bisher nur in der "Seitenhirsch"-Box veröffentlichten Outtakes. Von der allerersten Kassettenrecorder-Demo "Der lustige Astronaut" (1978), über bislang nur auf Vinyl erhältliche Songs aus der Frühphase der Band, mit "Helgoland" die Demo Ur-Fassung von "Westerland", sowie zig weitere seltene und kuriose Demos, Radiotracks und Gimmicks sowie das oft erwähnte und nie veröffentliche englische Album.

Aus "Helgoland" wird "Westerland"

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Ärzte: Helgoland (Hörprobe)

CD Cover: "They've given me Schrott" von den Ärzten
Ende des Audiobeitrags

Was die Band da veröffentlicht, gleicht einer Sensation, die bisher noch nie publik gemacht wurde. Wir erinnern uns: "Westerland", der Ärzte-Gassenhauer schlechthin, erschien 1988 auf dem vierten Studioalbum "Das ist nicht die ganze Wahrheit". Das war gleichzeitig auch das letzte vor ihrer zeitweiligen Auflösung im gleichen Jahr. Das damalige Abschiedskonzert fand – klar – am 9. Juli 1988 in Westerland auf der Insel Sylt statt.

Und was erfahren wir jetzt mittels der bisher unveröffentlichten Demo-Version? Eigentlich war der Song ursprünglich als Hommage an Helgoland angelegt! Eine Stellungnahme, warum die entscheidende Textpassage dann schließlich geändert wurde, war von den Ärzten bisher nicht zu bekommen.

Der Songtext zu "Helgoland"

Jeden Tag sitz' ich am Wannsee
Und ich hör' den Wellen zu
Ich lieg' hier auf meinem Handtuch,
Doch ich finde keine Ruh'
Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen
Wann werd' ich sie wiedersehen?

Manchmal schließe ich die Augen,
Ich stell' mir vor ich sitz' am Meer
Dann denk' ich an
meine Heimat,
Und mein Herz das wird so schwer
Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen
Wann werd' ich sie wiedersehen?

Oh ich hab' solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand!
Ich will wieder
nach Hause,

Ich will zurück nach Helgoland.

Wie oft stand ich schon am Ufer,
Wie oft sprang ich in die Spree?
Wie oft mussten sie mich retten,
Damit ich nicht untergeh'?

Diese eine Liebe, sie wird nie zu Ende gehen
Wann werd' ich sie wiedersehen?

Oh ich hab' solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand
Ich will wieder
nach Hause,
Ich will zurück nach
Helgoland.

Ich träume von den Felsen,
Von Sonne, Meer und Wind.
Ich träume von der Insel
Wo alle glücklich sind.

Oh ich hab' solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand
Ich will wieder
nach Hause,
Ich will zurück nach
Helgoland.

Oh ich hab' solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand
Ich will wieder
nach Hause,
Ich will zurück nach
Helgoland.

Oh ich hab' solche Sehnsucht,
Ich verliere den Verstand
Ich will
endlich wieder nach Hause,
Ich will zurück, ich will zurück,

Ich will zurück, ich will zurück
Nach
Helgoland.

Sendung: hr3, "hr3 am Sonntagabend", 27.11.2018, 21:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit