Karen Gillan (als Ruby Roundhouse, l-r), Dwayne Johnson (als Dr. Smolder Bravestone) und Kevin Hart (als Moose Finbar)   in einer Szene des Films "Jumanji: Willkommen im Dschungel"
Szenenfoto aus "Jumanji: Willkommen im Dschungel" Bild © picture-alliance/dpa

Der Kinoklassiker Jumanji mit dem damaligen Hauptdarsteller Robin Williams ist über 20 Jahre alt. Jetzt kommt die Neuauflage in die Kinos mit Action-Held Dwayne "The Rock" Johnson.

Und darum geht’s: Vier Teenies entdecken beim Aufräumen ihres Highschool Kellers ein Videospiel - Jumanji. Beim Ausprobieren werden die Vier plötzlich in die virtuelle Welt des Spiels reingezogen und nicht nur das, sie übernehmen die Figuren ihrer Avatare, die sie sich zuvor ausgesucht haben. So wird Spencer - der Nerd der Schule - zum Muskelpaket Dr. Smolder Bravestone, gespielt von  Dwayne „The Rock“ Johnson. Die Schulschönheit Bethany wird zum dicklichen, kleinen Professor Shelly Oberon (Jack Black). Der Football Held Fridge ist plötzlich kleiner und uncool und Außenseiterin Martha verwandelt sich in Ruby Roundhouse, eine durchtrainierte Amazone.

Den vier Abenteurern wird schnell klar, dass das Spiel viel gefährlicher ist, als zunächst gedacht. Denn um in die normale Welt zurückzukehren, müssen sie Prüfungen bestehen und Jumanji gewinnen.

hr3 Kino-Expertin Shadia Omar hat sich „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ für uns angeschaut. Ob sie viel gelacht hat und sich das Reingehen lohnt, erzählt sie Euch im Podcast.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 21.12.2017, 10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit