Schlaflose Nächte, dicke Sorgenfalten: Das Coronavirus macht nicht nur unserem Gesundheitssystem zu schaffen, es stürzt viele von uns in eine wirtschaftliche Existenzkrise. Reicht das Geld bis zum Monatsende? Was bedeutet Kurzarbeit für mich? Finanz- und Wirtschaftsjournalist Hermann-Josef Tenhagen hat praktische Tipps.

Hilfe für Euer Unternehmen

Wie geht's Eurem Unternehmen? Wie erlebt Ihr die Corona-Krise im Alltag? Vom kleinen Friseursalon im Vogelsbergkreis über Messebau in Mainfranken, die Frankfurter Äppelwoi Kneipe und den Erotikshop. Was hilft in der Krise? Finanz- und Wirtschaftsjournalist Hermann-Josef Tenhagen hat praktische Tipps für uns, wo wir uns jetzt Hilfe holen können.

Um kleinen Betrieben und Selbstständigen in dieser Krisensituation zu helfen, haben Bund und Land ein Soforthilfe-Programm auf den Weg gebracht. Ab Montag, 30.03., können Anträge aus ganz Hessen online beim Regierungspräsidium Kassel gestellt werden. Wie das funktioniert, lest Ihr hier.

So geht's

Zum Ausfüllen des Formulars müsst Ihr Euren Personalausweis und den Einkommenssteuerbescheid bereithalten. Abgefragt wird außerdem die Höhe Eures Umsatzes im Vorjahr und inwiefern Ihr von der Corona-Pandemie betroffen seid.

Achtung: Wenn Ihr 15 Minuten lang nichts in das Formular eingegeben habt, schließt es sich automatisch und Ihr müsst noch einmal von vorn anfangen.

Ist das Geld steuerfrei?

Nein, es handelt sich hierbei um eine steuerpflichtige Subvention. Aber die meisten Unternehmen und Freiberufler, die sich auf Hilfen bewerben, werden am Ende des Jahres vermutlich keine oder zumindest keine großen Gewinne beim Finanzamt ausweisen können – und damit gibt es auch nichts zu versteuern. Der höchste Beitrag liegt übrigens bei 30.000 Euro für Unternehmen zwischen 10 und 50 Beschäftigten.

Wie lange dauert es, bis das Geld kommt?

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Corona Spezial zum Thema "Wirtschaftshilfe" im hr3 Sonntagstalk

Bärbel Schäfer
Ende des Audiobeitrags

Dazu konnte die Landesregierung noch keine Angaben machen. Es ist aber klar: Lange darf die Auszahlung nicht auf sich warten lassen, schließlich geht es für viele Antragsteller um die Existenz. Der Ansturm ist momentan sehr groß, was auch zu Serverüberlastungen führen kann. Ein bisschen Geduld ist also gefragt.

Weitere Informationen

Mehr Infos:

  • Ihr braucht Hilfe oder wollt anderen Hessen helfen? Dann schaut auf unserer gemeinsamen Plattform nach und findet schnell helfende Hände in Eurer Nachbarschaft.
  • Auf der offiziellen Seite seines Wirtschaftsministerium hält Euch das Land Hessen auf dem neuesten Stand.
  • Hermann-Josef Tenhagen gibt in seinem Corona-Podcast Tipps, wie Ihr mit dem Shutdown finanziell besser zurechtkommt und informiert über die aktuelle Lage.
  • Die FairTeilaktion aus Darmsatdt will ein Verteilsystem aufbauen, in dem die beteiligten Personen möglichst wenig / keinen Kontakt zu anderen Personen haben. Abholende von foodsharing bringen Lebensmittel zu privaten Fairteilern, von denen aus Boten jeweils mehrere Haushalte beliefern.
Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit