Es reicht. Kein Kinderheim kann schlimmer sein als langzeitarbeitslose und psychisch kranke Eltern, die mit der Situation überfordert sind. Das denkt sich Jeremias Thiel als er elf Jahre alt ist und geht mit seinem Bruder zum Jugendamt. Er wächst dann im SOS-Kinderdorf auf, inzwischen studiert der 19-Jährige in den USA – unterstützt von einem Stipendium. Warum er am Pausenbrot gemerkt hat, dass die Situation seinen Eltern über den Kopf wächst und was die Politik tun muss, um den "Armutskreislauf" in vielen Familien zu durchbrechen, erzählt Jeremias Thiel im hr3 Sonntagstalk bei Bärbel Schäfer.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit