Elf Jahre lang war sie die Cindy aus Marzahn: pinker Jogginganzug, Krönchen, Lockenperücke. 2016 haben sich Comedienne Ilka Bessin und ihre Kunstfigur Cindy "im Guten getrennt", wie Ilka sagt.

Audiobeitrag

Podcast

zum Artikel Ilka Bessin über ihr Buch "Abgeschminkt"

Ende des Audiobeitrags

Cindy ist passé – trotzdem ist der 47-Jährigen nicht langweilig: "Abgeschminkt" heißt das Buch über ihre Kindheit, die Jahre der Arbeitslosigkeit und über ihre bombastische Comedy-Karriere, das jetzt erschienen ist. Im hr3-Sonntagstalk spricht sie mit Bärbel Schäfer sehr offen über die Höhen und Tiefen ihres Lebens.

"Ich war mehr"

Ilka Bessin war schon immer "Mehr": In der Grundschule haben sie Gleichaltrige auch häufiger für die Klassenlehrerin gehalten. "Die Mitschüler waren von der Körpergröße alle gleich. Und dann guckte ein Mädchen, zwei Köpfe größer, raus – und das war dann ich," erinnert sie sich im hr3-Sonntagstalk.

Weg mit Vorurteilen

Ilka Bessin ärgert sich, dass wir heute dazu neigen, Leute zu schnell zu beurteilen und zu verurteilen, insbesondere Obdachlose und Langzeitarbeitslose: "Wir müssen uns diese Vorurteile abgewöhnen. Wir sind ja nichts Besseres, nur weil wir einen Job haben, vom Menschlichen her gesehen."

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit