Oscar´s Hundeplanschbecken
Tanjas Labrador Oscar scheint noch unbeeindruckt von seinem neuen Hundeplanschbecken. Bild © Tanja Rösner

Auch Hunde freuen sich im heißen Sommer über eine kalte Abkühlung. Besonders wenn sie Wasser lieben... Aber warum will dann Tanjas Labrador Oscar nicht ins Planschbecken springen? Sie hat die hr3-Hörer um Hilfe gebeten und das sind Eure Tipps:

Ein Hund, der keine Sekunde zögert in einen Fluss, Teich, See oder gar eine Pfütze zu springen, bekommt ein exklusives Hundeplanschbecken mit frischem kühlen Wasser in den Garten gestellt. Er will aber partout nicht rein springen. Völlig verkehrte Welt! Aber genau so ist es mit Tanjas Hund Oscar - zum Verzweifeln!

Alles versucht, doch nichts funktioniert

"Da denke ich, ich tue meinem Hund was Gutes und der Hund weigert sich ins Planschbecken zu gehen. Dabei könnte er sich darin bei der Hitze so toll erfrischen. Wenn er es doch wenigstens einmal probieren würde.... aber nein!" Unsere Tanja aus der hr3-Morningshow ist verzweifelt. Sie weiß nicht, was sie noch probieren soll. Hoffnungsvoll wendet sie sich an unsere hr3-Hörer und fragt nach hilfreichen Tipps und Tricks.

hr3-Hörer eilen mit hilfreichen Tipps zur Hilfe

Die meisten Hörer betrachten die gegebenen Umstände und sehen das Problem im sauberen Wasser. "Vielleicht ist Oscar das Wasser einfach zu sauber und es sieht nicht genug nach Pfütze aus", so Rene aus Alsfeld.

Zitat
„Hunde erkennen die Tiefe des Wassers nicht und haben oft Angst vor neuem. Lauf mit ihm erst einmal ohne Wasser durch, dann mit immer mehr Wasser! Und wichtig: bleib neben ihm, nicht vor ihm stehen und frontal anschauen, das bremst.“ Zitat von Rat von Hundetrainerin Sabine aus Biedenkopf
Zitat Ende

Ein weiterer Tipp von Charly aus Fritzlar: Eine Decke auf den Boden des Planschbeckens legen, denn dieser könnte dem Hund zu glatt sein. Unsere Hörer empfehlen hier Sand auf den Grund des Beckens zu streuen. Denn das Wasser sei ZU KLAR und somit könne der Hund den Unterschied zwischen Wasseroberfläche und Boden des Pools nicht erkennen.

Auch hr3-Moderatorin Ariane Wick hat einen Tipp für Tanja: Sobald sie einen Wasserstrahl auf das Planschbecken richtet, springt ihr Hund hinein. Vielleicht funktioniert das ja auch bei Oscar?

Jetzt heißt es ausprobieren

Tanja freut sich über so viele Tipps und testet als erstes die "Decken-Technik". Nur leider ohne Erfolg: "Was soll ich sagen... Auch das hat bei meinem Hund nicht funktioniert!"

Sendung: hr3, "hr3 Morningshow", 13.07.2018, 05:00 Uhr

Ihre Kommentare Habt Ihr noch hilfreiche Tipps, wie Tanja ihrem Labrador das Plantschbecken schmackhaft machen kann? Dann schreibt sie uns in die Kommentare.

* Pflichtfeld

3 Kommentare

  • Hallo Tanja,

    leider, habe auch ich keine hilfreichen Tipps, weil auch ich schon ALLES mögliche versucht habe meinen Hund ins Wasser zu bekommen. In offenes Gewässer kein Problem. Mit im Planschbecken war ich auch schon...keine Chance.

    Aber dem Rat von Hundetrainerin Sabine werde ich nachgehen . :-)
    Danke!

    Weiterhin viel Erfolg.

    Sonnige Grüße
    Andrea

  • Aniemiere den Hund aus einen Spiel heraus. Beim Spielen ist die Hemmschwelle viel niedriger. Erkundet das "neue etwas" gemeinsam, dass bindet die Beziehung zwischen Hund und Mensch.

  • Liebe Tanja, geh doch einfach mal mit Deinem Hund ins Planschbecken. Vielleicht fühlt er sich dann am sichersten. Ausprobieren. Nimm sein Lieblibgsspielzeug mit..viel Spaß!!!

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit