Congee zum Frühstück mit Zimt

Neues Jahr, neuer Schlonz! Tanja hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen für das erste Studio-Frühstück in diesem Jahr: einen süßen Beeren-Congee mit Zimt, Beeren und Basmati-Reis. Wie Ihr den unaussprechlichen Genuss zubereitet, erfahrt Ihr in unserem Rezept.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tobi probiert Tanjas Congee – zumindest ein bisschen davon

Tanja Tobi hr3 Morningshow Teaser
Ende des Audiobeitrags

Wahrscheinlich seid Ihr noch nie in die Verlegenheit gekommen, zum Frühstück vor einer Schüssel Congee zu sitzen. Kein Wunder: Der Reisbrei erinnert auf den ersten Blick an Milchreis, ist aber einer sehr viel wässerige Spezialität aus China.

Das mag sich etwas gewöhnungsbedürftig anhören, mit Zimt, Beeren und etwas Kurkuma wird er aber auch für westliche Gaumen zu einer exotischen Leckerei! Zudem hat er im Vergleich zum Milchreis zwei Vorteile: Ihr nehmt mehr Flüssigkeit und weniger Zucker zu Euch.

Weitere Informationen

Für 3 Portionen braucht Ihr:

100 g Basmati Reis
1 Liter Wasser
Zimt
Kurkuma
Beeren

Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Gebt den Reis in einen hohen, großen Topf und lasst ihn bei hoher Temperatur aufkochen.
  2. Anschließend lasst Ihr den Reis bei geschlossenem Deckel und bei schwacher Hitze zwei Stunden lang köcheln – bis Ihr einen wässrigen, schon leicht suppigen Brei habt.
  3. Lasst das Congee abkühlen und stellt es dann in den Kühlschrank.
  4. Am nächsten Morgen verleiht Ihr dem Congee mit Zimt, Kurkuma und Beeren die richtige Süße.

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 20.01.2020, 06:20 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit