LKW-Fahrer Ralf vor seinem hr3 Sattelschlepper

In den Hochwassergebieten ist Hilfe noch immer dringend notwendig. Deshalb ist LKW-Fahrer Ralf mit seinem hr3 Sattelschlepper Ende Oktober wieder ins Ahrtal gefahren. Im Dezember fährt er nochmal hin und ihr könnt eure Spenden weiterhin abgeben. Gefragt sind vor allem Sachspenden, die warmhalten. Aber auch Werkzeuge, Lebensmittel und Haushaltswaren sowie Baumaterialien werden gebraucht.

Ralf hat die Aktion "Hessen helfen" gegründet und will damit den Flutopfern in NRW und Rheinland-Pfalz helfen. Dafür sammelt er in Hessen vor allem Sachspenden und fährt sie zusammen mit weiteren Helfer*innen per LKW ins Ahrtal.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite So packt ihr eure Spenden für das Ahrtal richtig!

Tobias Kämmerer und Tanja Rösner
Ende des Audiobeitrags

Diese Sachspenden werden gesammelt

Im Dezember werden sich wieder mehrere Laster auf den Weg in Richtung Westen machen. Dabei bringen Ralf und sein Team diesmal keine Helfer*innen, aber ganz viele Sachspenden mit. Gebraucht wird vor allem alles, was warmhält:

  • Heizungen und Öfen
  • Brennholz


Ihr wart so großzügig, dass Ralf und sein Team bereits genug Kleidung zusammen haben. Bitte NICHT mehr spenden:

  • Regenjacken und -capes
  • Warme und wetterfeste Kleidung (Pullover, Jacken, Schals, Handschuhe, Socken, gefütterte Schuhe)

Aber Ralf und seine Crew sammeln noch viel mehr: Lebensmittel, Haushaltswaren, Werkzeuge, Baumaterial und technische Geräte zum Beispiel. Eine vollständige Liste aller gesuchten Spenden findet ihr auf hessenhelfen.de.

Hier könnt ihr eure Sachspenden abgeben:

Es gibt insgesamt sechs Sammelstellen in Gießen, Sterzhausen Lahntal, Schwalmtal-Renzendorf, Neukirchen, Biedenkopf und Gladenbach. Die Sammelstellen befinden sich zum Teil bei Privatleuten. Die Adressen und alle Termine zur Abgabe der Spenden findet ihr ebenfalls auf der Internetseite von "Wir Hessen helfen".

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen