Tiramisu Oats

Sogar aus dem berüchtigten Dessert zaubert Tanja einen zuckerfreien, Figur-freundlichen Schlonz. Einige der Original-Zutaten hat sie leider gestrichen. Süß und lecker ist ihr Tiramisu-Frühstück trotzdem!

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found So schmeckt Tanjas Fast-Tiramisu

Tiramisu Oats
Ende des Audiobeitrags

Wenn Tanja an einem Montagmorgen mit Tiramisu in der hr3 Morningshow aufkreuzt, wird Tobi schon ahnen, dass er nicht die wohl verlockendste Kalorienbombe Italiens zu futtern bekommt. Trotzdem – ein Frühstück, das auch nur ansatzweise nach Tiramisu schmeckt, müsste das Schleckermaul eigentlich glücklich machen.

Statt Mascarpone und Löffelkeksen kommen griechischer Joghurt und Haferflocken in die Tiramisu-Oats – viel Eiweiß, viel Ballaststoffe, deutlich weniger Fett und Zucker. Für den typischen Geschmack sorgen Vanille, ein bisschen Kaffee und Backkakao.

Weitere Informationen

Die Zutaten

  • 1 Tasse Haferflocken
  • Etwas Ahornsirup zum Süßen
  • 1 Tasse Mandel- oder Sojadrink Vanille, ungesüßt
  • 3 TL griechischer Joghurt
  • Etwas Vanille
  • 1 TL Backkakao
  • 3 TL kalter Kaffee
Ende der weiteren Informationen

Vermischt Haferflocken und Ahornsirup zusammen mit Mandeldrink und Kaffee in einem Glas. Schichtet dann den Joghurt mit etwas Vanille obendrauf und stellt das Glas über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen mit Backkakao bestreuen – schon ist euer Tiramisu-Frühstück fertig!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen