Granola-Tartelettes

Tobi hat sich gewünscht, sein Frühstück öfter kauen zu können. Das hat sich Tanja zu Herzen genommen und eröffnet 2021 mit lecker gefüllten Granola-Tartelettes, in die ihr mit gutem Gewissen reinbeißen dürft.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schmeckt doch: Tobi probiert Tanjas Granola-Törtchen

Granola-Tartelettes
Ende des Audiobeitrags

Mit Tartelettes verbindet ihr eine süße Sünde zum Nachmittagskaffee? Dass das auch anders geht, zeigt Tanjas erster Schlonz des Jahres.

Sie rührt ihre kleinen Tortenböden aus Zutaten an, die ansonsten gerne in selbstgemachten Müslis landen: Haferflocken, Mandeln und Amaranth.

Gefüllt werden sie mit leckerem Kokosjoghurt und Obst eurer Wahl. Tanja verwendet diesmal Kiwis, ihr könnt aber auch Beeren nehmen. Die Granola-Tartelettes geben ein fruchtiges Frühstück ab, das euch lange satt hält.

Und so geht's

Weitere Informationen

Zutaten für 6 Stück:

200 g Haferflocken
100 g gehackte Mandeln
30 g Amaranth Pops
30 g Kokosöl
60 ml Ahornsirup oder Agavendicksaft
400 g Kokosjoghurt
Vanille-Extrakt (nach Geschmack)
4 Kiwis
Muffin-Förmchen

Ende der weiteren Informationen

Beginnt am Vorabend mit der Vorbereitung der Küchlein. Zerkleinert zuerst Haferflocken, Mandeln und die Amaranth Pops im Mixer. Gebt anschließend Kokosöl, Ahornsirup und etwas Wasser dazu und mischt nochmal alles gut durch.

Fettet danach eure Förmchen ein und drückt die Masse hinein. Ihr könnt alternativ auch eine große Tarteform nutzen. Backt die Törtchen bei 180 Grad Celsius für circa 15 bis 20 Minuten und lasst sie über Nacht auskühlen.

Am nächsten Morgen könnt ihr eure Tartelettes füllen. Mischt dazu den Joghurt und die Vanille, schneidet die Kiwi in kleine Stücke und kleckst alles zusammen in die Granola-Schälchen.

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 11.01.2020, 06:50 Uhr