Matcha-Joghurt

Weil Marcel letztes Mal so erleichtert war, dass es nichts Grünes gab, bringt ihm Tanja aus der hr3 Morningshow diese Woche einen Schlonz vom Feinsten mit: grünen Matcha-Joghurt mit Beeren. Ob Marcel sich darüber freut? Ein bisschen fies ist es ja schon...

Audiobeitrag

Audio

Audioseite "Schmeckt hervorragend" - Marcel ist mehr als überzeugt

Tanja Rösner und Marcel Wagner Betonhintergrund
Ende des Audiobeitrags

Tanja serviert Marcel mit dem Matcha-Joghurt ein koffeinhaltiges Frühstück, das ihn zumindest optisch auf die Probe stellen wird. Trotzdem, probieren schadet nicht: Vielleicht schmeckt es ja doch besser, als es auf den ersten Blick für Marcel aussieht!

Matcha ist Pulver aus grünem Tee und wird schon seit dem 12. Jahrhundert für Tee-Riten genutzt. Eine Tasse hat fast so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. In dem grünen Tee wirkt der Koffein langsamer als im Kaffee, hat aber auch eine Depot-Wirkung, weil das Koffein immer nach und nach abgegeben wird. Der Vorteil: Die Wirkung lässt nicht so schlagartig nach wie bei Kaffee.

Und so geht's

Weitere Informationen

Die Zutaten für 1 Person:

  • 100 g Soja Joghurt Vanille
  • 50 g griechischer Joghurt
  • 1 TL heißes Wasser
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Matcha-Pulver
  • Beeren nach Wahl
Ende der weiteren Informationen

Nachdem ihr das Matcha-Pulver mit 1 TL heißem Wasser vermischt habt, rührt ihr die restlichen Zutaten dazu, bis der Schlonz zu einer joghurtähnlichen Masse geworden ist. Anschließend nur noch mit Beeren eurer Wahl toppen und fertig!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen