Kirschgrütze

In Hessen tauchen jetzt nach und nach die ersten Stände mit Kirschen auf – darum gibt es diese Woche: Polenta mit Grütze aus hessischen Kirschen. Tanja verrät euch, was ihr für dieses gesunde Frühstück alles braucht.

Dieser Schlonz bietet den idealen Mix aus fruchtiger Erfrischung und süßem Genuss. Den noch etwas säuerlichen Geschmack der Sauerkirschen kombiniert Tanja aus der hr3 Morningshow mit süßem Honig und ein bisschen Zimt. Je nach Belieben nehmt ihr Milch oder Haferdrink dazu.

Polenta als Sattmacher

Audiobeitrag

Audio

Gesucht wird ein anderes Wort für "Grütze"...

Ende des Audiobeitrags

Polenta ist zwar ein bekannter Sattmacher, aber kein Dickermacher. Sie enthält weniger Kalorien als Nudeln oder Reis und liefert komplexe Kohlenhydrate. Die werden langsamer verdaut als zum Beispiel Weißbrot und vermeiden Heißhungerattacken. Eine ordentliche Portion Eiweiß und Vitamin A gibt's oben drauf.

Kauft die Kirschen am besten bei einem Kirschstand bei euch in der Nähe. Die Polenta mit Kirsch-Grütze ist schnell zubereitet – guten Appetit, Tobi!

Weitere Informationen

Die Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Polenta
  • 200 g Sauerkirschen
  • 2 EL Honig
  • 400 ml Milch oder Haferdrink
  • 2 Messerspitzen Zimt
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

Ein gesundes Frühstück in knapp zehn Minuten zubereitet:

  1. Ihr erhitzt die Polenta, Milch und den Honig in einem Topf und lasst alles zusammen für fünf Minuten quellen.
  2. Danach püriert ihr die Kirschen und gebt sie über die Polenta.
  3. Abschließend bestreut ihr alles noch mit Zimt.
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen