Litschi-Schlonz

"Niemand mag Litschis!" Diese These haben Tobi und Tanja letzte Woche aufgestellt und von euch gehörig Gegenwind bekommen. Jetzt müssen die beiden einen Schlonz mit Litschis probieren. Ob sie sich davon umstimmen lassen?

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Tobi kann sich nicht überwinden

Litschi-Schlonz
Ende des Audiobeitrags

Tobi und Tanja aus der hr3 Morningshow mögen keine Litschis - wenigstens in dieser Sache sind sie mal einig. Litschis seien zu "glibberig", deshalb haben die beiden folgende These aufgestellt: "Niemand in Hessen mag Litschis!" Aber falsch gedacht! Viele von euch haben sich bei uns gemeldet und euren Kommentaren nach zu urteilen, mag fast jeder Litschis!

Litschis kommen ursprünglich aus China und werden auch als Liebesfrucht bezeichnet. Die exotische Frucht gibt dem Körper Vitamin C, ist aber auch reich an Zucker. Für Tobi und Tanja bedeutet das, dass sie diese Woche einen "glibberigen" Litschi-Schlonz zum Frühstück bekommen. Ob sie ihre Meinung nach der Kostprobe ändern?

Weitere Informationen

Die Zutaten für eine Person

  • 6 bis 10 frische Litschis, geschält und in Stücke geschnitten
  • 1/3 Tasse (ca. 80 ml) Kokosmilch
  • 1/4 Tasse (ca. 20 g) Haferflocken
  • 2 TL Chiasamen
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Zuallererst püriert ihr die Litschis zusammen mit der Kokosmilch. Lasst aber noch ein paar Stücke von den Litschis für später zum Toppen übrig.
  2. Im Anschluss gebt ihr die Haferflocken und die Chiasaman dazu und verührt alles gründlich.
  3. Jetzt füllt ihr es in ein Glas und nehmt die restlichen Litschi-Stücke als Topping.
  4. Stellt das Glas über Nacht in den Kühlschrank und genießt den Litschi-Schlonz am nächsten Morgen!
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen