Fitness App
Es gibt viele kostenlose Apps für das Smartphone Bild © Colourbox.de

Man glaubt es kaum, doch auf Tobis Smartphone befinden sich tatsächlich auch Fitness-Apps. Wir verraten Euch, welche Apps er besonders empfiehlt, wenn es nichts kosten soll.

Nike Training Club

Kostenlose Fitness Apps: Nike Training Club
Bild © hr3

Ja, es gibt tatsächlich was vom Sport-Klamotten-Hersteller, das kostenlos ist: Die Nike Training Club App. Da gibt man seine Basis-Daten an und kann dann aussuchen, wie man gerne trainieren will: Mit oder ohne Geräte, eher Ausdauer oder eher Kraft. Die App erstellt einen persönlichen 4-Wochen-Trainingsplan, der sich dem eigenen Fortschritt kontinuierlich anpasst. Es gibt über 100 Workouts und alle Übungen werden in kleinen Filmchen vorgestellt, so dass man genau sieht, worauf man achten soll. Auch die Länge des Workauts kanns man selbst bestimmen.

Asana Rebel Yoga

Kostenlose Fitness Apps: Asana Rebel Yoga
Bild © hr3

Wie anstrengend Yoga sein kann, weiß jeder, der sich die Asana Rebel App runtergeladen hat. Eine Einheit dauert meist zwischen 15 und 20 Minuten und fühlt sich wirklich wie im Yoga Studio an, denn die App sagt jede Übung an – die werden in Videos erklärt und das richtig gründlich. Auch die kostenlose Basis-Version setzt auf Abwechslung: Jeden Tag gibt es ein anderes „Workout des Tages“ und eine flotte 5-Minuten Übung, das „Ziel des Tages“.

Push Ups Work

Kostenlose Fitness Apps: Push Ups Work
Bild © hr3

Die App macht genau das, was der Titel verrät: Sie zeichnet mithilfe eines Bewegungssensors auf, wie viele Push Ups man gemacht hat. Also Handy unter den Körper legen und ab in den Liegestütz! Dazu werden auch gleich die vebrauchten Kalorien berechnet. Der Trainingsmodus wird individuell je nach Alter und Trainingslevel auf einen abgestimmt und nach jedem Durchgang neu berechnet. Das Gute daran: Die Übungen steigern sich mit der Zeit - und man merkt, wie viel besser man geworden ist.

7-Minuten-Training

Kostenlose Fitness Apps: 7-Minuten-Training
Bild © hr3

Am Anfang denkt man: Wie sollen 7 Minuten Training ausreichen? Nach der ersten Trainingseinheit stellt man sich die Frage dann schon nicht mehr. Das Zirkeltraining besteht aus 12 High-Intensity-Übungen (HIIT), die jeweils 30 Sekunden hintereinander auszuführen sind. Und das ist nicht halb so einfach, wie es sich anhört. Danach rinnt Euch der Schweiß in Strömen am Körper runter! Damit Ihr die Übungen auch richtig ausführt, gibt es jeweils ein Erklärvideo.

Freeletics Bodyweight

Kostenlose Fitness Apps: Freeletics Bodyweight
Bild © hr3

Diese App ist die Hölle. Die Idee ist, mit dem eigenen Körpergewicht so richtig ins Schwitzen zu kommen. Heißt: Jedes Workout besteht aus vielen HIIT-Übungen. Ob Hampelmänner oder Burpees - bei der Freeletics-App ist alles dabei, was den Puls nach oben treibt. Wer abnehmen und sich so richtig auspowern will, der kommt hier voll auf seine Kosten. Durch kombiniertes Ausdauer- und Muskel-Training verbrennt der Körper schnell Fett. Auch für Sportskanonen eine Herausforderung!

Sendung: hr3, "hr3 Morningshow", 23.04.2018, 7 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit