Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC
Bild © hr

Aberglaube, Bier, Instagram - was das mit Nationalspielern und der Weltmeisterschaft zu tun hat? Kate Menzyk konzentriert sich mal auf ganz andere Fußball-Fakten.

A wie Aberglaube

Audiobeitrag
Manuel Neuer - Tor-Ritual

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Aberglaube

Ende des Audiobeitrags

Auch Fußballer und ihre Trainer haben Glücksbringer und würden ohne ihre persönlichen Rituale nicht auskommen. Deutschlands Bundestrainer Jogi Löw beispielsweise - er sitzt im Flieger zur Weltmeisterschaft IMMER in der ersten Reihe auf Platz A. Unsere Nummer Eins Torwart Manuel Neuer "begrüßt" vor jedem Spiel sein Tor und berührt währenddessen Pfosten und Latte. Nationalstürmer Mario Gomez schließt sich mit seinem Ritual an: Er spielt angeblich schon seitdem er 15 Jahre alt ist mit denselben Schienbeinschonern. Eklig? - Es kommt noch dicker: Kurz vor dem Spiel, wenn alle nochmal "müssen", benutzt Mario immer das Pissoir ganz links, damits auch auf der Außenbahn läuft.

Au wie Auktion

Audiobeitrag
Fußballschuhe, Fußballschlappen

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Au wie Auktion

Ende des Audiobeitrags

Hätten Sie Lust, sich ein verschwitztes WM-Trickot der deutschen Fußballnationalmannschaft ins Wohnzimmer zu hängen? Das geht und dabei würde man auch noch etwas gutes dabei machen. United Charity heißt die Initiative, die beispielsweise getragene und signierte Fußballschlappen von Marco Reuss versteigert. Natürlich hat das auch seinen Preis. Die Schlappen von Toni Kroos aus dem Championsleague Finale gingen für 27.200 Euro weg.

B wie Babies

Audiobeitrag
Sieben Babys liegen nebeneinander.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Babies

Ende des Audiobeitrags

Nach dem Sommermärchen 2006 gab es einen regelrechten Baby-Boom in Deutschland mit bis zu 20 Prozent mehr Geburten - und damals ist Deutschland noch nicht mal Weltmeister geworden. Lag es wohl an dem schönen Wetter, den vielen Partys und dem Public Viewing? 2014 war das aber anders: Obwohl wir 2014 Weltmeister wurden, gab es neun Monate danach keinen Baby-Boom. Man könnte sich das natürlich damit erklären, dass die Männer zu viel gefeiert und getrunken haben. Danach ist es kein Wunder, dass "Amore" nicht mehr möglich ist. So erklärt es zumindest Wolfgang Henrich, Chef der Geburtenstation an der Berliner Charite - dem größten deutschen Krankenhaus.

B wie Bier

Audiobeitrag
Zapfanlage bei Braustil in Frankfurt

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Bier

Ende des Audiobeitrags

Bier und Fußball gehören zusammen wie Trump und komische Tweets. Untrennbar. Bei der letzen WM hat sich der Bier-Umsatz während des Turniers um 14 Prozent gesteigert. Auf 970 Millionen Liter in nur EINEM Monat! Nur um sich das mal vorstellen zu können – das ist fast 4 Mal der Edersee voll mit Bier. Und deshalb fahren viele deutsche Brauereien Sonderschichten: Radeberger zum Beispiel. Und auch bei Veltins und Krombacher läufts richtig gut. ABER Achtung – damits weiter läuft wie frisch gezapft… muss es auch aufm Platz gut laufen: Je mehr Spiele mit deutscher Beteiligung, desto mehr Bier.

C wie CR7

Audiobeitrag
Cristiano Ronaldo jubelt nach einem Tor im Champions League-Spiel Real Madrid gegen Apoel Nikosia

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: CR7

Ende des Audiobeitrags

CR7, so heißt die Marke des reichsten Fußballers der Welt: Cristiano Ronaldo, seines Zeichens amtierender Europameister und Champions League-Gewinner. Der portugiesische Superstar mit der Gel-Frisur führt in der Geldrangliste der reichsten Kicker mit einem Nettovermögen von 285 Millionen Euro. Das verdient er nicht nur mit Fußball, sondern auch mit Schlüppern, Jeans, Shirts (für die er natürlich gerne selbst und oben ohne modelt, damit es möglichst viele Fotos seines beachtlichen Sixpack gibt). Dazu hat er eine eigene Kollektion bei Nike, eine Hotelkette (die natürlich auch CR7 heißt) unzählige Sponsorenverträge – und die CR7 Selfie App: Eine App, mit der Ihr für 1,99 Euro Cristiano Ronaldos Visage in all Eure eigenen Selfies beamen können. Kann man mal machen!

C wie Chips

Audiobeitrag
Kartoffelchips

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Chips

Ende des Audiobeitrags

Zur Fußball-WM gehören jede Menge Chips. Über 30 Prozent mehr Chips gehen dann weg - pro Sekunde werden dann mehr als drei Packungen verkauft! Pro Sekunde! Aber selbst ohne WM futtern wir uns dumm und dusselig: Die deutsche Lieblingssorte: Chipsfrisch ungarisch. 85 Millionen Packungen wurden davon letztes Jahr verkauft – nebeneinander gelegt sind das 789 Fussballfelder voll!

E wie Einlaufkind

Audiobeitrag
Einlaufkind bei England - Litauen in der WM Qualifikation 2017

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Einlaufkind

Ende des Audiobeitrags

Sie sind die heimlichen Stars der WM: die Einlaufkinder! Total niedlich – vor allem wenn das Kind fast größer ist als der Spieler dahinter. Das war bei Phillipp Lahm immer cool: Raten wer das Einlaufkind und wer der Profi ist. Bei 1,48 Meter ist übrigens Schluss: Größer darf ein Einlaufkind nicht sein. Beim ersten Deutschland-Spiel gegen Mexiko war die Deutsche Katharina als Einlaufkind dabei – und die wollte von Toni Kroos und Jerome Boateng vor allem eins wissen: Hilft das den Fußballern eigentlich, wenn sie die Kinder an der Hand haben oder macht es sie nur noch nervöser? Die Kicker waren sich einig: Die Einlaufkinder wirken beruhigend! Und Toni Kroos fügte noch an, dass Boateng am besten ein Kind für jede Hand bräuchte - weil der immer so aufgeregt ist?!

F wie Fanartikel

Audiobeitrag
Zwei junge Männer in deutschen Fan-Utensilien machen ein Selfie

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Fanartikel

Ende des Audiobeitrags

Schal, Mütze, Trikot – das ist ja alles Grundausstattung. Das sollte jeder irgendwie daheim haben. Aber es gibt Fans, die gehen noch ein Stückchen weiter. Zum Beispiel mit Kondomen in Schwarz-rot-gold. Ebenfalls eher ein intimes Fan-Gimmick: Das Klopapier mit Pokal, Toraufdruck und Ball. Vielleicht auch etwas für alle, denen die WM am A… vorbei geht. Und wo wir schon mal beim Thema sind: Wie wäre es mit einer Vierer-Geruchs-Abwehr-Kette in Form von Klo-Steinen? Mit offiziellem DFB-Logo drauf! Kein Witz! Damit der Kasten auch wirklich sauber bleibt.

H wie Huh!

Audiobeitrag
Fußballfans Island - Hu

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Huh

Ende des Audiobeitrags

So feuern die Isländer ihr Team an - schon bei der Europa-Meisterschaft vor zwei Jahren gab es bereits einen "Megahype" um das "Huh". Und da Island dieses Jahr zum ersten Mal überhaupt bei der Weltmeisterschaft dabei ist, wird der Hype bestimmt noch größer. Doch dieses "Huh" führt auch zu Diskussionen. Grundschullehrer Gunnar Por Andresson hatte sich noch während der EM alle Rechte am "Huh" gesichert. Das bedeutet, er verdient an allem mit: Ob "Huh"-Cappi, "Huh"-Mütze, "Huh"-Mixgetränke. Sobald das Rufwort daufsteht, klingelt es bei ihm im Geldbeutel. Doch genau das finden seine Landsmänner nicht gerecht, denn das Wort sollte allen gehören. Dieser Konflikt wurde sogar vor dem Gericht ausgetragen. Recht bekommen hat dabei der Grundschullehrer.

I wie Instagram

Audiobeitrag
Instagram Logo

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Instagram

Ende des Audiobeitrags

Nicht nur internationale Stars wie Kim Kardashian und Beyonce wissen, wie´s geht: 7 der 10 erfolgreichsten Instagrammer Deutschlands sind Nationalspieler. Unangefochten auf Platz 1 in Deutschland ist Toni Kroos mit 17,5 Millionen Followern. Natürlich ist sein Account gefüllt mit vielen Bildern und Videos vom Training - leider alle bekleidet. Den zweiten Platz besetzt Mesut Özil. Auf seinem interessantesten Foto ist er zu sehen mit dem nackten Shkodran Mustafi, der ebenfalls mal als Fußballer die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Die ersten Nichtfußballer in der deutschen Rangliste sind die Zwillinge Lisa und Lena. Die beiden posten auf Instagram lustige Musikvideos und haben sich somit den dritten Platz errungen.

J wie Jogi Löw

Audiobeitrag
Jogi Löw

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Jogi Löw

Ende des Audiobeitrags

Ja, es gibt so einiges, was wir über den schönsten Bundestrainer der Welt noch nicht wussten! Zum Beispiel ist der Jogi der Bestverdienende aller WM-Trainer. Etwa 3,8 Millionen Euro kriegt er pro Jahr! Plus Werbeverträge, unter anderem mit diesem Eincremezeugs. Heißt: Der hat auch noch zarte Haut! Was man nicht sieht: Unser Jogi steht auf Süßes. Kuchen, Schoki, Eis, Desserts. Das trainiert er aber konsequent wieder weg. Am liebsten zur Musik von Udo Lindenberg oder Herbert Grönemeyer. Und wenns mal richtig stressig ist und Jogi runterkommen will, dann geht er... zur Fusspflege. Ein Lebetyp. Großartig. Go Jogi! Go Jogi!

K wie Klo

Audiobeitrag
Toilette

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Klo

Ende des Audiobeitrags

In der Halbzeitpause geht´s auf den Toiletten hoch her. Vor allem bei einer Weltmeisterschaft müssen auch die hessischen Wasserversorger Höchstleistungen bringen. Betrachtet man mal die Wasserverbrauchsdaten in Hessen während eines Spiels der deutschen Nationalmannschaft, wird eines sehr deutlich: Sobald angepfiffen wird, rauscht der Verbrauch in den Keller, denn dann geht niemand auf´s Klo. Erst in der Halbzeit steigt der Wasserverbrauch auf ganze 50 Prozent!

P wie Papp-Mexikaner

Audiobeitrag
La Bendición

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Pappmexikaner

Ende des Audiobeitrags

Es sind die verrückten Fangeschichten, die die WM alle 4 Jahre zu etwas ganz Besonderem machen: Wie der mexikanische Schulbus „La Bendición“, der gerade bunt bemalt mit Mexiko-Flagge und Mariacci-Band durch Russland kurvt. An Bord eine feierwütige Fan-Truppe und Javier, der Papp-Mexikaner. Ein lebensechter Papp-Aufsteller von Javier, der den 16-Tausend-Kilometer-Roadtrip eigentlich mitmachen sollte, aber nicht durfte. Deshalb steht auf dem Pappausteller auch fett: „Meine Frau hat mich nicht gelassen." Das findet auch das Internet sehr lustig: Über 200.000 Fans folgen dem Mexiko-Bus. und Papp-Javier auf Facebook.

P wie Pferdestall

Audiobeitrag
Comtesse Noir, Casper

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Pferdestall

Ende des Audiobeitrags

Marco Reus, Manuel Neuer und Thomas Müller verbringen erschreckend viel Zeit im Pferderstall. Getreu dem Motto: Zwischen Pferdeäpfeln, Zaumzeug und Stroh, da wird der Nationalspieler froh. Denn: Alle drei Kicker sind mit Ladys zusammen, die verdammt gerne und verdammt viel reiten! Und so helfen die Jungs ab und an mal im Stall aus. Wobei – bei Thomas Müller ist es am extremsten: Seine Frau Lisa hat vor vier Jahren sogar die WM in Brasilien verpasst, weil ihr die Pferde wichtiger waren. Und der Thomas, der schaut in seiner Freizeit gerne Hengstvideos. Für die eigene Pferdezucht. Ja nee, Thomas, ist klar!

P wie Prämie

Audiobeitrag
Geldscheine

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Prämie

Ende des Audiobeitrags

Überraschung: Die Spieler kicken in Russland nicht für umme. 350.000 Euro hätte es für jeden von Jogis Jungs gegeben, wenn es nochmal mit dem Titel für Deutschland geklappt hätte. Daraus ist ja nun leider nix geworden. Für die spanischen Nationalspieler sind das sowieso Peanuts. Die hätten im Titelfall nämlich  800.000 Euro bekommen! Pro Spieler! Und was passiert, wenn keine Kohle da ist? Dann wird gestreikt. So wie die nigerianische Mannschaft vor dem Achtelfinale bei der WM 2014. Die Androhung: KeinTraining ohne Cash – bis der nigerianische Sportminister wirklich mit 4 Millionen Dollar Bargeld eingeflogen wurde. Geholfen hat das trotzdem nix: 0 zu 2 verloren. Aber das Konto hat sich gefreut.

Sch wie Schnuller

Audiobeitrag
Schnuller mit Kette

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Schnuller

Ende des Audiobeitrags

Endlich mal ausschlafen! Das werden sich unsere Nationalspieler in Russland denken. Schließlich regiert bei vielen Kickern zuhause der Nachwuchs. Stürmer Mario Gomez ist zum Beispiel erst im Mai Papa geworden. Da weiß tatsächlich auch noch niemand, ob es ein Junge oder ein Mädchen geworden ist. Mittelfeld-Spieler Sebastian Rudy ist auch erst seit kurzem Vater eines Sohnes namens David. Und auch bei Familie Hummels geht’s ab! Da dreht sich jetzt alles um Baby Ludwig. Wollen wir mal hoffen, dass unsere Jungs bei dieser WM genauso treffsicher sind wie letzten Sommer…

S wie Spitzname

Audiobeitrag
Spitzname, Nickname, Sujet

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Spitznamen

Ende des Audiobeitrags

Fußballer haben gerne Spitznamen wie "Bomber der Nation", oder "Kobra", oder "Fußballgott". Manchmal fallen die Spitznamen der Spieler allerdings nicht so schmeichelhaft aus. Bei der WM gibt es auch andere Beispiele... wie etwa "Mikrowelle". So wird beispielsweise der schwedische Nationalstürmer John Guidetti genannt. Warum Mikrowelle? Weil die ganz schnell "heiß" läuft. So auch wie er, wenn er eingewechselt wird. Bei den Portugiesen überzeugt der Name Harry Potter und in Uruguay spielt Christian Rodriguez namens "Zwiebel". Warum Rodriguez so genannt wird? - Weil er seine Gegner mit seinen Dribblings regelmäßig "zum Weinen bringt".

T wie Tattoo

Audiobeitrag
Jerome Boateng bei der EM 2016

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kate Menzyks fußballfreies Fußball ABC: Tattoo

Ende des Audiobeitrags

Gibt’s überhaupt noch Fußballer ohne? Im deutschen Team ist Jerome Boateng der Tattoo-King. Auf seinem Rücken prangen 21 Namen - also praktisch der komplette Stammbaum. Arme, Hals und Nacken sind auch voll. Sein letztes Projekt, dieses Jahr frisch gestochen: ein großes Mandala, das auf Jeromes Hals, Nacken und Rücken prangt. Toni Kroos Lieblingsmotiv sind seine Kiddies. Das Portrait von Sohn Leon bedeckt den kompletten Unterarm. Überhaupt: Kleine Tattoos gehen gar nicht! Ethnologin Sinah Kloß erklärt: „Fussballer haben keine kleinen Bildchen – eher Gemälde“ als neues Status-Symbol: Mein Haus, mein Auto, mein Tattoo. Große Tattoos kosten ja auch viel Kohle.

Sendung: hr3, "Die Kate Menzyk Show", 14.06.2018, 13:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit