Kampf mit dem Regenschirm bei Wind in Frankfurt.
Kampf mit dem Regenschirm bei Wind in Frankfurt. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Die Wetteraussichten für das Feiertagswochenende sehen nicht ganz so rosig aus. Ihr wollt aber nicht die ganze Zeit in der Wohnung sitzen? Dann haben wir hier ein paar Tipps, die auch bei schlechtem Wetter einen Ausflug wert sind.

Vulkaneum in Schotten

Ausstellung im Vulkaneum Schotten
Bild © hr

Das Vulkan-Museum wurde Mitte 2017 eröffnet und erfreut sich großer Beliebtheit: Mit 12.000 Besuchern hat man in den ersten sechs Monaten gerechnet - 16.000 wurden es. Mitten in Mitteleuropas größtem zusammenhängendem Vulkangebiet gibt es einen thematischen Bogen von Geologie über Leben auf dem Vulkan bis hin zu Mythen und Legenden.

Weitere Informationen

Eintrittspreise:
Erwachsene: 6 Euro / Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei / Familienkarte: 18 Euro

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr

mehr Infos: vulkaneum.com

Ende der weiteren Informationen

Mathematikum in Gießen

Zwei Mädchen experimentieren im Mathematikum Gießen an einem mit Flüssigkeit gefüllten Glaszylinder.
Bild © Mathematikum Gießen

Inzwischen schon ein Klassiker in Mittelhessen: Praktisch gleich neben dem Bahnhof (super praktisch für die Anreise ohne Auto!) befindet sich das Mathematikum, in dem Mathematik spielerisch erlebbar wird. Wer beim Thema "Mathe" aufstöhnt und schmerzhaft an Schulzeiten erinnert wird, sollte hier trotzdem vorbeischauen. Es gibt viel zum anfassen und ausprobieren. Hier haben wirklich alle Spaß.

Weitere Informationen

Eintrittspreise:
Erwachsene: 9 Euro / Ermäßigt: 6 Euro / Familien: 18 Euro

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr

mehr Infos: mathematikum.de

Ende der weiteren Informationen

Grimmwelt in Kassel

Grimmwelt Kassel
"Spieglein, Spieglein an der Wand ..."-Installation zum Märchen Schneewittchen Bild © Grimmwelt Kassel, Nikolaus Frank

Die Grimmwelt im Herzen von Kassel wurde zu den Werken und dem Leben der Brüder Grimm ins Leben gerufen. Seit 2015 kann man hier nicht nur die Hexe samt Pfefferkuchenhaus und Dornröschens Dornenhecke erleben, sondern im zweiten Teil der Ausstellung auch viel über das Deutsche Wörterbuch erfahren. Zielgruppe ist "ein neugieriges und interessiertes Publikum, das sich mit großer Freude auf den Facettenreichtum der Grimms und der Grimmwelt einlässt".

Weitere Informationen

Eintrittspreise:
Erwachsene: 8 Euro / Ermäßigt: 6 Euro / Familienkarte: 20 Euro

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 20 Uhr, Montag geschlossen

mehr Infos: grimmwelt.de

Ende der weiteren Informationen

Wortreich in Bad Hersfeld

Museum Wortreich Bad Hersfeld
Deutsche Sprache, schwere Sprache? Im Mitmach-Museum "Wortreich" der Konrad-Duden-Stadt werden Sprache und Kommunikation zum Kinderspiel. Bild © Museum Wortreich

Das Wortreich ist ein Mitmach-Museum, in dem sich auf rund 1.200 qm Ausstellungsfläche alles um das Wort, um Sprache und um Kommunikation dreht. Man sollte durchaus ein paar Stunden Zeit mitbringen, denn es gibt viel zu entdecken und auszuprobieren. Das Wortreich selber bezeichnet sich als "eines der größten begehbaren Bücher der Welt". Und auch hier gilt: Ein Museum, in dem die ganze Familie Spaß hat.

Weitere Informationen

Eintrittspreise:
Erwachsene (ab 18): 9,50 Euro / Ermäßigt (u.a. Kinder von 6 bis 18 Jahre): 6,50 Euro / Kinder bis 5 Jahre: frei / Familienkarte: 28 Euro

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr, Wochenende und Feiertage 11 bis 18 Uhr

mehr Infos: wortreich-badhersfeld.de

Ende der weiteren Informationen

Schloss Freudenberg in Wiesbaden

Teaser Schloss Freudenberg
Bild © hessenschau.de

Zum Schloss Freudenberg gehört neben dem Schloss auch noch ein großer Außenbereich, das "Erfahrungsfeld", der für schlechtes Wetter eher ungeeignet ist, doch das Schloss selber bietet auch viele spannende Dinge zum ausprobieren und mitmachen rund um das Thema "Entfaltung der Sinne und des Denkens". Klingt etwas abgehoben, ist es aber nicht. Auch hier kann man sich problemlos mehrere Stunden oder sogar den ganzen Tag aufhalten.

Weitere Informationen

Eintrittspreise:
Es gibt immer drei Eintrittspreise, wobei jeder selber bestimmen kann, welchen der drei Preise er zahlen möchte. Wer wenig Geld hat, kann den niedrigeren Preis zahlen, wer das Schloss über den normalen Eintritt (der mittlere Preis) hinaus unterstützen möchte, zahlt den höheren Preis.
Erwachsene: 14 / 15 / 16 Euro
Kinder (3 bis 6 Jahre): 5 / 6 / 7 Euro
Schüler (7 bis 17 Jahre): 7 / 8 / 9 Euro
Familienkarte: 37 / 42 / 50 Euro

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Wochenende und Feiertage 11 bis 18 Uhr, Montag geschlossen
Öffnungszeiten des Erfahrungsfelds variieren je nach Jahreszeit, ebenso gibt es in den Ferien andere Öffnungszeiten

mehr Infos: schlossfreudenberg.de

Ende der weiteren Informationen

Deutsches Filmmuseum in Frankfurt

Deutsches Filmmuseum in Frankfurt
Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt Bild © Deutsche Filminstitut – DIF / Deutsche Filmmuseum

Das Deutsche Filmmuseum findet man am Museumsufer in Frankfurt, also gut mit der U-Bahn zu erreichen. Hier kann man die Geschichte des Films erleben: Vom Daumenkino bis zum Hollywood-Blockbuster gibt es die ganze Filmgeschichte in einem Gebäude zum hautnah erleben, inklusive dem Helm von Darth Vader und einem "Alien" aus dem gleichnamigen Film-Klassiker. Dazu noch ein Kino und immer wieder spannende Sonderausstellungen. Wer Kino mag, ist hier genau richtig!

Weitere Informationen

Eintrittspreise (Dauerausstellung):
Erwachsene: 6 Euro / Ermäßigt: 3 Euro / Kinder bis 6 Jahre: frei

Öffnungszeiten:
Dienstag 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 20 Uhr, Donnerstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr

mehr Infos: deutsches-filminstitut.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "hr3 am Nachmittag", 05.01.2018, 13 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit