Baklava
Baklava Bild © Colourbox.de

Nach dem Ramadan wartet das Zuckerfest - und da gibt es so großartige Köstlichkeiten wie Baklava. Die kann man kaufen - man kann sie aber auch selber machen. Wie, das erfahrt Ihr hier!

Eigentlich ist es ganz einfach: Je 100 g grob gemahlene Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse mit 50 g Pistazien, 4 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Zimt vermengen. Dann 250 g Butter schmelzen und den Boden einer Auflaufform bestreichen. Die Auflaufform sollte etwa die Größe der Baklava-Blätter haben, die Ihr im Supermarkt kaufen könnt.

Jetzt fünf Lagen Baklavateig in der Auflaufform schichten, dabei jedes Baklava-Blatt einfetten. Nach dem fünften Blatt einen Teil der Nussmischung auf den Baklava-Blättern verteilen. Das Ganze noch zweimal wiederholen.

Ganz zum Schluss nochmal fünf Lagen Baklava-Blätter als "Deckel" oben drauf legen. Dann alles noch vor dem Backofen in die bekannten Quadrate zerschneiden (wenn Ihr das nach dem Backen macht, zerbröselt alles - sieht nicht mehr schön aus).

Alles zusammen bei 200 Grad für 25 Minuten in den Backofen.

Während Eure Auflaufform langsam anfängt wie echte Baklava auszusehen, nehmt Ihr 125 g Zucker, 125 ml Honig, 150 ml Wasser und 1 Spritzer Zitrone und mischt alles gut durch. Das Ganze anschließend 10 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen.

Wenn die Auflaufform aus dem Ofen kommt, verteilt Ihr die Flüssigkeit schön gleichmäßig über die ganze Form. Jetzt alles noch mit gehackten Pistazien bestreuen - fertig sind das Baklava!

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit