Buschbrände in Australien

Australien erlebt zurzeit die wahrscheinlich schlimmsten Buschbrände in seiner Geschichte. Weltweit zeigen sich Menschen solidarisch und sammeln Geld, um Feuerwehrleute, Anwohner und Tierwelt zu unterstützen. Hier erfahrt Ihr, wie auch Ihr spenden könnt.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Stefan Frech erkärt, wie Ihr Geld für Australien spenden könnt

Stefan Frech
Ende des Audiobeitrags

Buschbrände sind die Australier gewohnt. Was sie in dieser Saison erleben müssen, geht aber über alles bisher Gekannte hinaus: Mehr als 10 Millionen Hektar brannten nieder – das entspricht ungefähr der Größe von Bayern und Baden-Württemberg zusammen. Eine halbe Milliarde Tiere und 27 Menschen haben ihr Leben durch die Brände verloren.

2019 war das trockenste und heißeste Jahr in Australien seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die Brandsaison hat durch die Dürre zwei Monate früher als sonst begonnen. Aktuell lodern etwa 200 Brandherde an der Ostküste, die auch viele Wohnsiedlungen bedrohen.

Weltweite Solidarität

Buschbrände in Australien

Die Regierung schätzt, dass es noch monatelang dauern wird, bis die Brände unter Kontrolle gebracht werden können. Bis dahin werden nicht nur viele weitere Menschen ihr Zuhause verloren haben, auch der Lebensraum des Koalas könnte komplett zerstört werden.

Weltweit ist die Solidarität mit Australien groß. Promis wie die Schauspielerin Nicole Kidman oder P!nk haben jeweils eine halbe Million US-Dollar gespendet. Auch die Organisatoren der in dieser Woche startenden Australian Open und viele Tennis-Profis haben Spendenaktionen angekündigt.

So könnt Ihr helfen

Für die Feuerwehr in New South Wales und Victoria

Wer die Feuerwehr von New South Wales oder Victoria direkt unterstützen möchte, kann Geld an die offiziellen Spendenkonten überweisen.

Ihr benötigt dazu statt der IBAN und der BIC-Nummer eine sogenannte Bank-State-Branch-Nummer (BSB, ähnlich der Bankleitzahl) und einen Swiftcode. In das IBAN-Feld wird eine Kombination aus beiden Nummern eingegeben sowie die Zuordnung, dass es sich um ein Konto handelt (ACC). Die Reihenfolge setzt sich so zusammen: BSB-Code-ACC-australische Kontonummer. Der Swift-Code wird analog zur BIC angegeben. Aber Achtung: Eine Überweisung ins Ausland kann einige Tage dauern, außerdem werden meist Gebühren von bis zu 40 Euro fällig.

Die australische Künstlerin Celeste Barber hat einen Spendenaufruf auf Facebook gestartet, um die Feuerwehr in New South Wales zu unterstützen. Bislang haben sich über 900.000 Menschen daran beteiligt und bislang umgerechnet 22,5 Millionen Euro zusammengetragen.

Weitere Informationen

So einfach ist das Spenden über Facebook

Ihr wählt auf der Facebook-Seite den gewünschten Betrag aus und zahlt über PayPal oder mit Kreditkarte. Das Geld wird laut Facebook innerhalb von 15-90 Tagen an den jeweiligen Empfänger weitergegeben. Was Ihr sonst noch über das Spenden bei Facebook wissen müsst, lest Ihr hier.

Ende der weiteren Informationen

Für die Anwohner

Das Rote Kreuz Australien hat seit Neujahr bereits über 8 Millionen Dollar in seinem "Disaster Relief and Recovery Fund" gesammelt. Das Geld kommt in erster Linie Australiern zu, die ihr Zuhause durch die Brände verloren haben.

Die australische Heilsarmee sammelt Geld, um Feuerwehrleute und Evakuierte zu versorgen, zum Beispiel mit Schlafplätzen, Lebensmitteln und psychologischer Betreuung.

Für die Tierwelt

Die Tierwelt in Australien leidet besonders unter den verheerenden Bränden.

Die Organisation Wildlife Rescue (WIRES) hat einen Fonds eingerichtet, um wilde Tiere wie Koalas, Kängurus, Wombats und Flughunde aus den betroffenen Regionen in New South Wales zu retten und wieder aufzupäppeln. Fast 3 Millionen Euro sind über den Spendenaufruf auf Facebook bisher gesammelt worden.

Das Koala Hospital Port Macquarie nimmt verletzte Koalas aus ganz New South Wales auf. Die Mitarbeiter kümmern sich um Verletzungen wie Verbrennungen und päppeln die Tiere wieder auf. Ihr könnt Patenschaften für Tiere übernehmen oder an die NGO an sich spenden.

Der World Wildlife Fund (WWF) sammelt Spenden für das "Danach": Um nach der Katastrophe das "Koala Triangle" zwischen Gunnedah, Noosa und Sydney, wo die meistens Koalas in Australien leben, wieder aufzubauen und ihnen ein neues Zuhause zu geben.

Die Nature Foundation South Australia möchte nicht nur aktiv zur Wiederherstellung des Lebensraums vieler Tierarten beitragen, sondern auch zukünftige Feuer verhindern. Dabei werden auch traditionelle Methoden der Aborigines unterstützt, die nachweislich funktionieren. Der gemeinnützige Verein arbeitet auch mit der Behörde für National Parks and Wildlife in South Australia zusammen und kümmert sich um verletzte Tiere.

Weitere Informationen

Deutsche Tierretter in Australien

Vier deutsche Tierhilfe-Organisationen haben sich zusammengetan, um ein Rettungsteam zur Katastrophenhilfe nach Australien entsenden zu können. Initiiert wurde das Projekt von der Berufstierrettung Rhein Neckar. Einen Monat lang hat sich ein Team die Tierretter in Australien logistisch und finanziell unterstützt. Durch Spenden konnten sie bislang 76.000 Euro als Soforthilfe bereitstellen.

Spenden könnt Ihr weiterhin über PayPal an info@tierrettung-rhein-neckar.de (Stichwort "Australien" oder über die folgende Bankverbindung: Berufstierrettung Rhein-Neckar, Sparkasse Donnersberg, IBAN: DE25 5405 1990 0007 0322 61, BIC: MALADE51ROK

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 07.01.2020, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit