Das kleinste Haus Deutschlands
Das ist die "Villa Stierstadt". Bild © Achim Schollenberger

In der "Villa Stierstadt" wohnen Achim und Simone auf nur 14 Quadratmetern. Das ehemalige Trafohäuschen verfügt aber über alles, was man braucht - es gibt sogar einen "Spa-Bereich".

Das kleinste Haus Deutschlands
So sah das Trafohaus vor der Sanierung durch Achim und Simone aus. Bild © Achim Schollenberger

Architekt Achim und seine Lebensgefährtin Simone wohnen ziemlich ungewöhnlich: Ihr Häuschen ist 7,50 Meter hoch, verfügt aber nur über 14 Quadratmeter Wohnfläche. Ihre "Villa Stierstadt", wie sie ihr Haus liebevoll nennen, war nämlich mal ein Trafohäuschen.

Den eigentlichen Zweck des Hauses kann man heute aber kaum noch erahnen. Von außen erinnert das Haus an die Alte Oper in Frankfurt, innen findet man alles vor, was es auch in einem "normalen Haus" gibt: Küche, Schlaf- und Wohnzimmer, Bad. "Unser Spa-Bereich", wie Simone lachend verrät.

Videobeitrag

Video

zum Video Das kleinste Haus Deutschlands

Ende des Videobeitrags

Dass das nicht ganz ernst gemeint ist, wird schnell klar: Auf 1,4 Quadratmeter ist schließlich nur Platz für die wichtigsten Dinge - ein Waschbecken, eine Toilette und eine Dusche. Mit Wellness-Schnicksnack muss mal dem Paar also gar nicht kommen.

Auch die übrigen Räume sind knapp bemessen: Das Wohnzimmer verfügt über 4,5 Quadratmeter, die Küche im Erdgeschoss über 6,1 Quadratmeter. Im Dachgeschoss - dem Schlafzimmer - gibt es gerade mal eine Fläche von 2 Quadratmetern. Gemütlich ist es trotzdem. Oder vielleicht gerade deswegen? Für Achim und Simone ist auf jeden Fall klar: "Wir würden unsere kleine Villa nicht gegen eine große eintauschen wollen!"

Sendung: hr3, "hr3 am Feiertag", 31.05.2018, 10:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit