Drachen steigen lassen auf dem alten Flugplatz in Frankfurt Bonames
Der alte Flugplatz im Frankfurter Stadtteil Bonames ist ein beliebter Ort, um seinen Drachen steigen zu lassen. Bild © picture-alliance/dpa

Bunte Drachen am Himmel – ein typisches Herbstbild, oder? Und eine Sache, die nicht nur Kindern Spaß macht, sondern auch Erwachsenen. Aber wo in Hessen kann man eigentlich am besten Drachen steigen lassen?

Endlich ist es wieder soweit: Jetzt, wo der Wind ordentlich pustet, werden überall in Hessen die bunten Drachen herausgekramt. Aber wo kann man sie am besten in die Luft bringen? Zu nah an Hochspannungsleitungen und an Flughäfen darf man sie nämlich nicht steigen lassen. Damit ist die Wasserkuppe beispielsweise schon mal raus. Es gibt aber genügend Alternativen:

Fulda: Von der Niederröder Höhe direkt am Stadtrand von Fulda hat man einen herrlichen Blick auf die Rhön. Die Drachenwiese ist groß und bietet genügend Platz für Drachen und kleine Lenkdrachen.

Villmar: Der Galgenberg in Villmar (Kreis Limburg/Weilburg) liegt hoch über dem Lahntal. Von hier hat man einen tollen Ausblick - und vor allem keine störenden Strommasten im Weg! Gibt sogar einen Parkplatz.

Bad Nauheim: Auf den Wiesen in der Talaue zwischen Bad Nauheim und Friedberg findet jedes Jahr ein Drachenfest statt. Klingt nach den perfekten Bedingungen, oder?

Drachen steigen lassen auf dem Feldberg
Auf den Wiesen rund um den Feldberg herrschen beste Drachen-Bedingungen! Bild © picture-alliance/dpa

Feldberg: Die Wiesen rund um den Feldberg-Gipfel in Schmitten sind ein gutes Pflaster für Drachen-Fans. Höher hinaus geht's im Taunus nicht!

Frankfurt: Am Heiligenstockgelände zwischen Frankfurt-Berkersheim, Bad Vilbel und dem Taunus weht immer eine ordentliche Brise. Auch gut: Die freien, großen Wiesen.

Auf dem alten Flugplatz in Bonames kann man auf der Landebahn Drachen steigen lassen. Im Tower Café besteht sogar die Möglichkeit, sich gegen 10 Euro Pfand einen von sechs bunten Lenkdrachen auszuleihen. Die Zeiten zum Ausleihen entsprechen den Café-Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11:30-18 Uhr und Sonntag von 10-18 Uhr.

Schotten: Auf dem Hoherodskopf gibt es einen Hang, von dem aus man gut Drachen steigen lassen kann. Da sollte das Schwungholen kein Problem sein!

Sendung: hr3, "Die Kate Menzyk Show", 30.10.2017, 13:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit