Biertrinker
Bild © picture-alliance/dpa

Fußball... Bier... Beste Kombination! Was aber tun, wenn man als Fahrer fungieren muss? Mit diesen alkoholfreien Bieren habt auch ihr als Fahrer euren Spaß.

Irgendeiner muss immer das Los des Fahrers ziehen. Weil aber zum Fußballschauen für viele ein kühles Bier dazugehört, gibt es für den Fahrer nur die alkoholfreie Variante. Doch wer macht überhaupt das beste alkoholfreie Bier? Stiftung Warentest hat sich durchprobiert und verschiedene Marken getestet.

Welches schmeckt nun am besten?

Tatsächlich schnitten die großen Marken am besten ab. Testsieger ist das alkoholfreie Pils von Warsteiner, dicht gefolgt von Clausthaler und Krombacher. Hier ist von "harmonisch" und "vollmundig", sowie von "malzig, karamellig" bis "harzig und ausgeprägt hopfig" die Rede. Als erfolgreichsten Durstlöscher der Favoriten wurde das Warsteiner empfohlen. Alkoholfreie Bio- und Craft-Biere landeten überraschenderweise nur im Mittelfeld.

Welche Kriterien wurden untersucht?

Natürlich wurde in erster Linie der Geschmack untersucht. Die Biere wurden unter wissenschaftlicher Anleitung im Labor verkostet. Aber auch die Inhaltsstoffe wurden genauer unter die Lupe genommen. Und dabei ist aufgefallen: In den meisten Bieren waren auch Spuren des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat nachweisbar. Am stärksten betroffen waren die alkoholfreien Biere von Holsten und Flensburger. Zwar waren die Mengen nur gering, aber auch das müsste nicht sein, sagen die Tester.

Weitere Kriterien waren: Schaumhaltbarkeit (10 Prozent des Urteils), Authentizität der Kohlensäure (5 Prozent), Eignung als Durstlöscher (15 Prozent), Verpackung (5 Prozent), Deklaration (15 Prozent).

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 21.06.2018, 10:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit