Fake News
Bild © Imago

Am Sonntag wird gewählt in Deutschland. Spätestens seit dem US-Wahlkampf im letzten Jahr sind Fake News auch bei uns ein großes Thema. Können Fake News den Wahlkampf beeinflussen?

Im US-Wahlkampf vor einem Jahr waren Fake News ein großes Thema. Auch bei uns in Deutschland wurde seitdem immer wieder gewarnt: gezielte Fake News können die Wahl beeinflussen. Tobi und Tanja aus der hr3-Morningshow haben mit Patrick Gensing vom ARD Faktenfinder über Fake News gesprochen.

Was sind Fake News?

Patrick Gensing vom ARD Faktenfinder definiert Fake News folgendermaßen: „Das sind gezielte Falschmeldungen, das heißt man will Menschen bewusst damit in die Irre führen.“ Politiker, die hingegen versuchen, sich besonders gut zu verkaufen und Zahlen – die stimmen – etwas einseitig darstellen, verbreiten dadurch laut Gensing noch keine Fake News.

Haben Fake News den Wahlkampf in Deutschland beeinflusst?

Fake News
Bild © picture-alliance/dpa

Laut Patrick Gensing gebe es Versuche, den Wahlkampf in Deutschland zu beeinflussen, sie haben aber bisher überhaupt keine Wirkung gezeigt. So habe vor einigen Wochen eine Gruppe namens "Anonymous Russland" die Meldung gestreut, Angela Merkel sei eine Kriegsverbrecherin und verantwortlich für Kriegsverbrechen in Syrien. „Das war ein Versuch, der sehr wenig Wirkung gezeigt hat außerhalb eines bestimmten Milieus“, so der Faktenfinder-Experte.

Aktuelle Beispiele für Fake News

Ein besonders dreistes Beispiel von Fake News gab es in den sozialen Medien. Da hat die Junge Union Bayern einen Twitter-Account von Martin Schulz nachgebaut und falsche Zitate veröffentlicht. Martin Schulz ist rechtlich erfolgreich dagegen vorgegangen.

Ein weiteres aktuelles Beispiel ist die Diskussion um die Besucherzahlen am ersten Oktoberfest-Wochenende. Die AfD hat ein Bild gepostet, auf dem man einen leeren Festplatz sieht und hat behauptet, die Besucherzahlen auf der Wiesn seien in diesem Jahr aus Angst vor Anschlägen eingebrochen. Das Bild wurde allerdings an einem Vormittag aufgenommen, an dem traditionell weniger los ist auf dem Oktoberfest und auch die Schausteller haben dem ARD Faktenfinder bestätigt, dass die Besucherzahlen sehr gut waren. „An diesem Beispiel kann man sehen, wie eine Partei versucht, Ängste zu verstärken und zu schüren. Das kann man dann als gezielte Falschmeldung bezeichnen,“ erklärt Patrick Gensing.

Fake News im Netz erkennen

Videobeitrag

Video

zum you-fm.de Video So erkennt ihr Social Bots

Ende des Videobeitrags

Woran ihr Fake News erkennt, das erklären euch auch noch mal die Kollegen vom ARD Faktenfinder auf faktenfinder.tagesschau.de.

Und was genau Social Bots sind und ob Parteien in Deutschland diese programmierten Profile nutzen, erfahrt Ihr auf www.you-fm.de.

Sendung: hr3, "hr3 Morningshow", 22.09.2017, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit