Pakete

Langsam müsst Ihr Euch sputen: Zu Weihnachten werden in diesem Jahr mehr Pakete verschickt als je zuvor. Wir verraten, bis wann Ihr bestellen solltet und bis wann Ihr Eure Geschenke zur Post bringen solltet, damit sie noch unterm Weihnachtsbaum landen.

355 Millionen Pakete – so viel erwartet der Bundesverband Paket & Express Logistik zur Weihnachtszeit. Das sind fast 400.000 Sendungen am Tag mehr als im Vorjahr. 25.000 zusätzliche Zusteller sollen Eure Pakete bis Heiligabend rechtzeitig ans Ziel bringen.

Weitere Informationen

Alle Paketzusteller und ihre Fristen im Überblick:

Ende der weiteren Informationen

Deutsche Post und DHL

Briefe und Postkarten solltet Ihr bis Samstag, 21. Dezember in einer Postfiliale abliefern. Verschickt Ihr auch Eure Geschenke per Post, müsst Ihr etwas schneller sein. Denn für Pakete und Päckchen ist die Deadline am Freitag, 20. Dezember um 18 Uhr. Der Termin gilt auch, wenn Ihr zu einer Packstation, einem Partner- oder Paketshop geht.

Hermes

Wer mit Hermes versendet, muss seine Päckchen etwas früher auf den Weg bringen: bis Freitag, 20. Dezember um 12 Uhr.

GLS

Für GLS-Kunden gilt ebenfalls: Bis spätestens Freitag, 20. Dezember, 12 Uhr muss das Paket im Paketshop abgegeben werden. Im Gegensatz zu DHL und Hermes können bis zum 19. Dezember um 12 Uhr sogar noch Pakete ins benachbarte europäische Ausland verschickt werden.

UPS

Auch bei UPS ist der Freitag, 20. Dezember, die letzte Möglichkeit per Standardversand noch rechtzeitig die Geschenke zu verschicken. Bis 12 Uhr solltet Ihr Eure Pakete eingeliefert haben.

DPD

Wer die Weihnachtsgeschenke mit DPD verschicken möchte, sollte das bis Freitag, 20. Dezember, 12 Uhr erledigt haben.

Falls es doch später wird

Ihr habt eine der Fristen verpasst? Keine Sorge – es gibt immer noch die Möglichkeit, den etwas teureren Express-Versand zu wählen. DHL, UPS und DPD nehmen sogar noch am Montag, 23. Dezember bis 12 Uhr Sendungen zur Bescherung an.

Und wenn Ihr kurz vor knapp noch Geschenke bestellen wollt...

Einige große Online-Händler haben eigene Fristen herausgegeben, zu denen Ihr bestellt haben solltet, um die Pakete rechtzeitig zum Fest zu erhalten.

Amazon liefert beispielsweise pünktlich zum Fest, wenn Bestellungen bis zum 20. Dezember eingegangen sind, per Premiumversand Prime sogar noch bis zum 23. Dezember. Auch Media Markt und Saturn sorgen – je nach Produktgruppe – für eine Lieferung an Heiligabend, wenn die Bestellung bis zum 20. Dezember eingeht.

Bei Zalando solltet Ihr bis zum 18. Dezember ordern, wenn Ihr Eure Ware per Standardversand verschicken lasst. Expresslieferungen kommen zu Euch, wenn Ihr am 21. Dezember vor 14 Uhr auf den Bestell-Button drückt. Ebay verweist auf die oben genannten Fristen der Versanddienstleister.

Weitere Informationen

Bestellfristen für Fotogeschenke

Ihr wollt zu Weihnachten ein Buch oder einen Kalender mit eigenen Fotos gestalten? Für eine Lieferung bis zum 24. Dezember gilt bei dm, dass die Bestellung bis zum 16. Dezember eingegangen sein sollte. Bei Rossmann und einigen anderen Online-Anbietern könnt Ihr bis zum 17. Dezember bestellen.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 18.12.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit