Kino-Highlight 2018: "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"
"Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" startet in den Kinos. Bild © Warner Bros. Pictures

Jetzt ist die schönste Zeit, ins Kino zu gehen: Weihnachten steht vor der Tür und ein Familienfilm reiht sich an den nächsten. Unsere Kinoexpertin Shadia Omar verrät Euch, welcher Film sich lohnt.

Phantastische Tierwesen II: Grindelwalds Verbrechen

Harry Potter-Fans können die Fortsetzung sicherlich kaum abwarten. In den Harry Potter-Büchern und -Filmen waren die Phantastischen Tierwesen nur ein kleiner Nebenaspekt. Mit der Spin-Off-Reihe werden sie zu einer eigenen Geschichte: Es geht um den Magier Newt Scamander (Eddie Redmayne), der seinem ehemaligen Leherer Dumbledore (Jude Law) im Kampf gegen den berüchtigten bösen Zauberer Grindelwald (Johnny Depp) helfen soll. Grindelwald war eigentlich gefangen genommen, entkommt aber aus dem Gefängnis und will jetzt die Weltherrschaft an sich reißen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Shadias Fazit:

Ich habe Teil 1 gesehen und fand ihn hübsch – aber diesmal bin ich gedanklich ausgestiegen. Die ganze Geschichte war mir zu durcheinander und kompliziert. Die Bilder sind fantastisch – aber wieso sollte jemand einfach so auf einem Algendrachen reiten? Für mich persönlich ist hier Schluss mit Harry Potter. Aber wer die Potter-Reihe liebt, wird sich freuen.

Der Nussknacker und die 4 Reiche

Das Ballett von Tschaikowski à la Disney: Die junge Clara ist auf der Suche nach einem Schlüssel für eine Truhe, in der ein besonderes Geschenk auf sie warten soll. Dabei landet sie in einer magischen Welt, die aus vier Reichen besteht und in der ein Konflikt schwelt: Die Zuckerfee will die Bewohner der Reiche vor der tyrannischen Mutter Gigeon beschützen und stellt zu diesem Zwecke eine Armee aus lebendig gewordenen Zinnsoldaten auf, die gegen Gigeons Mäusearmee antreten sollen. Clara schließt sich der Zuckerfee an, vergisst dabei aber nicht ihre eigentlich Mission: den Schlüssel zu finden… 

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Shadias Fazit:

Der Film erinnert an die Narnia-Reihe: viel Kostüm, zauberhafte Bilder und Abenteuer. Der Film ist ab 0 Jahren – aber 6 Jahre oder älter sollten die Kids schon sein.

Der Grinch

Der Grinch – gesprochen von Otto Waalkes – ist ein grüner, zynischer Miesepeter. Gemeinsam mit Hund Max lebt er in einer Höhle oberhalb des Dörfchens Whoville. Im Gegensatz zu den Dorfbewohnern kann er Weihnachten nicht ausstehen: Er hasst das Weihnachtsfest mehr als alles andere und findet die ausgelassenen Feierlichkeiten der Dorfbewohner fürchterlich. Deswegen beschließt er, die Feierlichkeiten zu sabotieren. Bei der Umsetzung seines Plans trifft er auf die kleine Cindy-Lou – und die droht seine Pläne zunichte zu machen… Für die Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers von Dr. Seuss waren die Macher von "Ich – Einfach unverbesserlich" und den Minions am Werke.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Shadias Fazit:

Sehr, sehr lustig! Auch die Musik ist toll. Der Film ist ebenfalls ab 0 Jahren freigegeben, aber natürlich gilt: Lieber mit größeren Kindern ab 6 Jahren ins Kino gehen.

Mary Poppins Rückkehr

Superkalifragilistigexpialigetisch! Das magische Kindermädchen Mary Poppins kehrt zurück: Jane und Michael Banks sind mittlerweile erwachsen geworden und leben gemeinsam mit Michaels drei Kindern. Nach einem schweren persönlichen Verlust stößt Mary Poppins wieder zur Famile und hilft der Familie mit ihren einzigartigen magischen Fähigkeiten dabei, ihre Lebensfreude neu zu entdecken. In die Rolle der Mary Poppins schlüpft in der Fortsetzung Emily Blunt. Schauspielerin Julie Andrews, die das magische Kindermädchen im Original von 1964 gespielt hatte, sieht die Besetzung als "eine wunderbaren Entscheidung".

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Shadias Fazit:

Auf den Film freue ich mich persönlich total! Die Neuverfilmung des wunderbaren Kindermädchens, das mit ihrem Schirm fliegt, wird sicher toll.

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 15.11.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit