ZDF Serie Parfum
Roman Seliger (Ken Duken) findet im Swimmingpool die nackte Leiche seiner Nachbarin Katharina Läufer. Ihr wurden die Haare vollständig entfernt. Bild © Jakub Bejnarowicz/ZDF/dpa

Am Anfang steht eine Frauenleiche – und dann folgen menschliche Abgründe: Die ZDF-Miniserie ist angelehnt an Patrick Süskinds Buch "Das Parfum" und nichts für schwache Nerven.

Darum geht's

Am Niederrhein wird eine Frauenleiche gefunden. Ihr wurde das rote Haar komplett entfernt. Kurz darauf werden zwei weitere Leichen gefunden – sie weisen die gleichen Verstümmelungen auf wie die erste Leiche. Die Ermittlungen führen Profilerin Nadja Simon und ihr Team zu fünf ehemaligen Internatsschülern. Sie experimentierten damals mit menschlichen Düften, angeregt durch den Roman "Das Parfum" von Patrick Süskind.

Die Miniserie besteht aus 6 Folgen à 1 Stunde. Bis zum 27. Dezember können alle Folgen in der ZDF Mediathek angesehen werden. Ab 5. Januar wird die Serie dann auch im regulären ZDF-Programm zu sehen sein. Achtung: Die Serie hat FSK 16. Die Folgen sind online deshalb nur in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr oder mit Altersverifikation abrufbar. Bedeutet: Personalausweis einscannen und losgucken.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Wer sollte sich die Serie anschauen?

Die Serie ist nichts für schwache Nerven. Wer gut mit zerschnippelten Toten und Psycho-Macken umgehen kann, sollte aber dranbleiben: Die Geschichte wird sehr ruhig erzählt – es gibt keine schnellen Schnitte, keine Explosionen, keine Verfolgungsjagden – zieht einen aber trotzdem rein. Denn natürlich möchte man wissen, wer die ganzen Morde begeht. Man möchte die Folgen am liebsten hintereinander weggucken. Wer zart besaitet ist, lässt sich beim Schauen aber vielleicht en bisschen mehr Zeit – zum Erholen zwischendurch.

Facts zur Serie

  • Das Drehbuch stammt von Eva Kranenburg: Sie ist Psychologin und Sexualtherapeutin und kennt sich eindeutig mit menschlichen Abgründen aus.
  • Während der Roman "Das Parfüm" in der Provence des 18. Jahrhunderts spielt, wurde die ZDF-Serie am Niederrhein gedreht. Da fand man die nötige "Leere" – was auch immer das heißen mag.
  • "Parfum" ist eine Serie voller Gewalt – ohne Gewalt. Die Bilder von Gewalt werden nämlich nicht auserzählt, sondern entstehen im Kopf des Zuschauers. Drehbuchautorin Eva Kranenburg sagt dazu, nichts rege die Phantasie so sehr an wie Entzug.
  • Die Besetzung kann sich sehen lassen: Neben Friederike Becht und Wotan Wilke Möhring als Profilerin und Staatsanwalt sind unter anderem Ken Duken, August Diehl und Trystan Pütter zu sehen.

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 30.11.2018, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit