Dwayne "the Rock" Johnson

Seit Jahren zieht Dwayne "The Rock" Johnson die Massen ins Kino - und jetzt auch vor den Fernseher. In der Serie "Ballers" spielt er einen Ex-Footballer, der eine Beratungsfirma für Football-Stars gründet. Unsere Streaming-Expertin Shadia Omar verrät, warum man die Serie auch ohne Football-Wissen gerne guckt.

Worum geht's?

Der Ex-Footballer Spencer Strasmore (Dwayne Johnson) macht mit seinem Kollegen Joe eine Beraterfirma für Footballer im Ruhestand auf. Das nötige Startkapital liefern einige Profis. In Staffel 4 investieren Spencer und Joe in einen Sport-Fernsehkanal, aber dessen Besitzer Lance zieht die beiden über den Tisch. Spencer verkalkuliert sich damit nicht zum ersten Mal, sodass es jetzt richtig bergab geht. Wird sich seine Firma jemals erholen?

Die erste Staffel von "Ballers" gibt es bei Amazon Instant Video, die vierte und neueste Staffel 4 auf Sky und Sky Ticket.

Wer sollte sich die Serie anschauen?

Dwayne "The Rock" Johnson

Die Serie ist nicht nur was für Football-Fans. Ich mag Dwayne Johnson in dieser Rolle als Ex-Profisportler. Er war ja selbst jahrelang Wrestler und passt damit in diesen Muskel-Part mit den maßgeschneiderten, am Bizeps allerdings sehr engen Anzügen. Dabei hat er extra 10 Kilo abgenommen!

Die Staffeln umfassen jeweils 10 Folgen à 30 Minuten - man kann also schön mehrere Folgen hintereinander weg schauen.

Bezüge zur Realität

Für die Figur Spencer Strasmore gibt es ein echtes Vorbild - Patrick Kearney hat jahrelang für die Atlanta Falcons und Seatle Seahawks gespielt und ist jetzt Finanzmanager. Und: Einer der Chef-Produzenten des US-Bezahlsenders HBO, auf dem die Serie ausgestrahlt wird, heißt Spencer Strasmore.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Einige Football-Profis machen in der Serie mit. Sie haben zum Beispiel Clips zum Intro beigesteuert, in denen sie als Kinder zu sehen sind. Auch Dwayne Johnson ist dabei - als College-Footballer in Miami. Die nationale Football-Liga der USA (NFL) wollte das verhindern. Hat aber offensichtlich nicht geklappt. Die Serie darf jetzt sogar die originalen NFL-Logos verwenden - so lange die NFL nicht diskreditiert wird.

hr3, "hr3 am Vormittag", 05.10.2018, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit