Jenny Marsala
Jenny Marsala Bild © hr/Thomas Niedermüller

Auf Youtube ist sie bekannt geworden mit Videos, in denen sie internationale Popstars täuschend echt imitiert. In hr3 gibt es jetzt ihre "echte" Stimme zu hören.

Vielleicht habt Ihr es schon bemerkt: Seit 5. März gibt es im hr3-Programm eine neue Stimme zu hören. Jenny Marsala singt als Station Voice die programmlichen Rahmenelemente wie Jingles und Trailer.

Schon im Alter von 19 Jahren unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag und war seit 2008 als Sängerin des Dance-Pop-Projekts "Novaspace" erfolgreich. Bekannt geworden ist sie aber vor allem durch ihre Youtube-Videos, in denen sie die Stimmen internationaler und nationaler Popstars imitiert: Egal ob Adele, Shakira, Helene Fischer oder Nena - sie kann alle täuschend echt nachmachen - oder eher "nachsingen".

Externer Inhalt
Ende des externen Inhalts

Mit eigener Musik auf Tour

In hr3 ist sie ab jetzt mit ihrer eigenen Stimme zu hören. Auf ihre neue Aufgabe freut sich Jenny sehr: „Ich fühle mich sehr geehrt, hr3 meine Stimme geben zu dürfen. Es ist ein schönes Gefühl, in Zukunft bei den Hörern am Frühstückstisch, im Auto oder am Arbeitsplatz mit dabei zu sein", erzählt sie.

Videobeitrag

Video

zum hr.de Video Jenny Marsala ist die neue Radiostimme von hr3

Ende des Videobeitrags

Jenny Marsala ist nicht nur bei uns in hr3 zu hören, sondern macht auch eigene Musik. In den nächsten Monaten tourt sie mit ihrem Debüt-Album „Meine Stimme“. Am 9. Mai kommt sie für ein Konzert nach Frankfurt ins "Nachtleben".

Weitere Informationen

Weitere Infos zu Jenny und den Tourdaten findet Ihr auf ihrer Website.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "Die hr3 Morningshow", 05.03.2018, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit