obdachlos-kalt
Obdachlosen bei Kälte zu helfen ist im Ernstfall sogar unsere Pflicht. Bild © Colourbox.de

Es ist eisig kalt in Hessen. Besonders in der Nacht gehen die Temperaturen weit unter 0 Grad. Für Obdachlose kann die Kälte sogar lebensbedrohlich werden. Wie ihr helfen könnt, verraten wir Euch hier:

Nach Schätzungen leben 50.000 Obdachlose in Deutschland auf der Straße, auch in Hessen sind es Tausende. Zwar sind die meisten von ihnen in Notunterkünften untergebracht. Einige schlafen aber auch draußen – und das ist bei diesen eisigen Temperaturen nicht nur ungemütlich, sondern sogar lebensgefährlich.

Videobeitrag
mt

Video

zum hr-fernsehen.de Video 150 Menschen in Frankfurt leben auf der Straße

Ende des Videobeitrags

In Hessen gibt es einige Initiativen, die Obdachlose während der Kältewelle unterstützen. Der Frankfurter Kältebus ist in der kalten Jahreszeite zum Beispiel jede Nacht unterwegs, um Heißgetränke, Decken und warmer Kleidung zu verteilen oder sie zum Übernachten in Notunterkünfte zu bringen. Die Evanglische und die Katholische Kirche bieten in vielen hessischen Städten Aufenthaltsmöglichkeiten und Notschlafplätze an.

So könnt Ihr helfen

Wenn Ihr einen Obdachlosen seht, der augenscheinlich Hilfe benötigt – also zum Beispiel regungslos oder stark alkoholisiert auf dem eiskalten Boden liegt und nicht ansprechbar ist – dann ist es Eure gesetzliche Pflicht, den Notruf 112 zu wählen. Sonst macht Ihr Euch der unterlassenen Hilfeleistung strafbar. Die Sanitäter entscheiden, wie der Person weitergeholfen werden kann. Die Kosten dafür tragt Ihr natürlich nicht – auch dann nicht, wenn sich herausstellt, dass ein medizinischer Einsatz nicht nötig gewesen wäre.

Selbst wenn es sich um keinen Notfall handelt, könnt Ihr helfen: Sprecht den Obdachlosen an und fragt ihn, wie Ihr helfen könnt. Fragt ihn, über was er sich freut: Eine Decke, eine Isomatte oder vielleicht nur ein heißes Getränk? Jeder Mensch weiß am besten, was er gerade am dringendsten benötigt.

Weitere Informationen

Wichtige Telefonnummern

Im Notfall solltet Ihr IMMER die 112 wählen!
Kältebus Frankfurt: 069/431414
Frankfurter Nummer für soziale Notlagen: 069/212-70070
Frankfurt a.M.: 069/2562700 (Notübernachtung)
Darmstadt: 06151/897313 (Notübernachtung Frauen)
Darmstadt: 06151/926150 (Notübernachtung Frauen und Männer, getrennt)
Gießen: 0641/4019400 (Notübernachtung)
Kassel: 0561/5703590 (Notübernachtung)
Mainz: 0172/6128282 (Kältebus, Obdachlosen-Intitiative “Die Platte”)
Mainz: 06131/275550 (Notübernachtung Frauen)
Mainz: 06131/375050 und 06131/530100 (Notübernachtungen Männer)
Wiesbaden: 0611/806758 (Notübernachtung Frauen)
Wiesbaden: 0611/701268 (Notübernachtung Männer)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "hr3 Morningshow", 28.01.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit