Kindergarteneingewöhung
Viele Eltern gewöhnen jetzt ihre Kinder im Kindergarten ein. Für beide Seiten ist die Veränderung nicht leicht. Bild © picture-alliance/dpa

Für beide Seiten eine schwere Zeit: das Kind geht in den Kindergarten, weg von Mama und Papa - und auch umgekehrt heißt es "loslassen". Wir geben Euch Tipps, die den Prozess erleichtern.

Die erste Trennung ist für Kind und Eltern nicht einfach. Diplom-Psychologin Barbara Arnholdt ist Kinderpsychotherapeutin und kennt die Gefühle, die hier im Spiel sind. Sie hat uns hilfreiche Tipps verraten, die die Eingewöhnung einfacher machen.

Die oberste Regel für Eltern

Es ist verständlich, warum für Eltern die Trennung mindestens genauso schlimm ist, wie für das Kind. Sie müssen zum ersten Mal die Verantwortung für ihr Kind komplett abgeben und Vertrauen in den Kindergarten und die Erzieher haben. Einfacher gesagt als getan. "Beim ersten Kind ist es besonders schwer loszulassen", erklärt Arnholdt.

Ganz wichtig: Eltern sollten sich auf das kommende Gefühl des Loslassens einstellen und sich selbst achtsam beobachten. Dadurch nimmt man die eigene Gefühlswelt besser wahr und kann sich dementsprechend vor dem Kind verhalten. Denn das Kind darf von der Verunsicherung der Eltern nicht verunsichert und abgeschreckt werden. Es benötigt das Gefühl der Sicherheit, Zuwendung und des Vertrauens.

Ein Prozess zu Dritt

Wenn dann das Kind in Tränen ausbricht, sind die meisten Eltern überfordert. Wie reagiere ich richtig? Soll ich mein Kind jetzt wieder mit nach Hause nehmen? In dieser Sache rät die Diplom-Psychologin, den Erziehern Vertrauen entgegenzubringen und sich mit ihnen zu besprechen. "Gemeinsam kann man am besten einen Weg finden, wie sich das Kind schrittweise eingewöhnt. Erzieher haben sehr viel Erfahrung und oft hilfreiche Tipps. Vertrauen ist hier angesagt", so Arnholdt.

Darüber hinaus sollte man sich bewusst sein: Schmerz und Tränen gehören manchmal einfach dazu. Das Kind lernt in dieser Phase, dass Mama und Papa als die nächsten Bezugspersonen immer da sein werden - sie lernen aber eben auch, den Erziehern als neue Personen in ihrem Leben vertrauen und sich auch dort sicher fühlen können.

Weitere Informationen

Tipps für den Abschied

  • Versichert Eurem Kind, dass Ihr es bald wieder abholen werdet und es bei den Erziehern sehr gut aufgehoben ist.
  • Holt Eure Kinder unbedingt pünktlich ab, dass Euer Kind weiß: auf Euch ist Verlass.
  • Zeigt Eurem Kind, dass Ihr Vertrauen in die Erzieher habt.
  • Erinnert Euer Kind an die vielen tollen Sachen, die es im Kindergarten erleben kann.
  • Zeigt Eurem Kind, dass Ihr stolz auf seine Selbstständigkeit seid.
  • Seid auch unbedingt stolz auf Euch selbst, dass Euer Kind selbstständig wird.
Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 23.08.2018, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit