Gefälschte Euro-Geldscheine unter einer Lupe.
Gefälschte Euro-Geldscheine unter der Lupe Bild © picture-alliance/dpa

In den letzten Wochen ist in Nordhessen vermehrt Falschgeld aufgetaucht. Besonders der 50-Euro-Schein ist betroffen. Wir verraten Euch, wie Ihr Fälschungen erkennen könnt.

Im Oktober wurde der Polizei in Kassel vermehrt der Einsatz von Falschgeld gemeldet. Ob beim Bäcker, in der Metzgerei, beim Imbiss oder dem Volksfest - überall können die gefälschten Scheine auftauchen. Besonders die 50-Euro-Scheine scheint es erwischt zu haben. Rund 72 Prozent aller gefälschten Banknoten sind 50-Euro-Scheine.

Daran erkennt Ihr Falschgeld:

Wenn es schnell und unauffällig gehen soll, könnt Ihr einen Fühltest machen: Echtes Banknotenpapier fühlt sich fest und griffig an. Auf der Oberfläche des Geldscheins sollte sich der Aufdruck an verschiedenen Stellen dicker anfühlen.

Das sind die Sicherheitsmerkmale des 50-Euro-Scheins:

Falschgeld - 50-Euro-Banknote - Erkennungsmerkmale
An diesen Stellen könnt Ihr erkennen, ob Euer 50-Euro-Schein echt ist. Bild © picture-alliance/dpa
  1. Fühlbares Relief: Auf der Vorderseite lässt sich am linken und rechten Rand jeweils eine Reihe kurzer erhabener Linien ertasten. Auch beim Hauptmotiv, der Schrift und der großen Wertzahl ist ein Relief spürbar.
  2. Porträt-Wasserzeichen: Das Wasserzeichen ist im Gegenlicht auf der Vorder- und Rückseite zu sehen. Es wird ein schemenhaftes Motiv sichtbar, in dem ein Porträt der mythologischen Gestalt Europa und die Wertzahl der Banknote zu erkennen ist.
  3. Smaragd-Zahl: Die Smaragd-Zahl ist eine glänzende Zahl auf der Vorderseite. Beim Kippen der Banknote bewegt sich darauf ein Lichtbalken auf und ab. Je nach Blickwinkel kann sich die Farbe von Grün zu Blau ändern.
  4. Sicherheitsfaden: Der in das Papier eingearbeitete Sicherheitsfaden ist im Gegenlicht von beiden Seiten als dunkler Streifen erkennbar. Abwechselnd erscheinen in kleiner Schrift das Euro-Symbol und die Wertzahl der Banknote.
  5. Mikroschrift: An verschiedenen Stellen im Motiv der Banknote befindet sich eine Mikroschrift, die unter die Lupe gestochen scharf erkennbar ist.
  6. Porträt-Hologramm: Das Hologramm ist ein silberner Streifen auf der Vorderseite und zeigt das Euro-Symbol, das Architekturmotiv und mehrfach die Wertzahl der Banknote.
Weitere Informationen

Weitere Scheine checken:

Sicherheitsmerkmale der anderen Banknoten könnt Ihr hier nachlesen.

Ende der weiteren Informationen

Sicheres Abheben am Bankautomat

Der sicherste Weg Bargeld vom eigenen Konto abzuheben, ist am Geldautomaten. Brigitte Hunold vom Landeskriminalamt Wiesbaden rät davon ab, sich das Geld an einer Supermarktkasse auszahlen zu lassen. Das ist ja möglich, wenn Ihr über einen bestimmten Warenwert einkauft. Die Banknoten aus der Supermarktkasse werden nicht überprüft, daher besteht die Möglichkeit, so an Falschgeld zu gelangen. Auch am Bankschalten können gefälschte Scheine auftauchen.

Sendung: hr3, "Kate Menzyk Show", 25.10.2018, 13:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit