Kastanien
Kastanien geben ein 1A-Waschmittel ab. Bild © Pixabay

Experten sagen voraus, dass 2050 mehr Plastik in den Weltmeeren schwimmen wird als Fische. Plastikmüll ist ein richtiges Problem. Das muss sich ändern und jeder von uns kann seinen Teil dazu beitragen. Hier verraten wir Euch, wie Ihr Waschmittel oder Frischkäse ganz einfach selbst machen könnt – ohne Plastik.

Waschmittel aus Efeu und Kastanien

Plastikfrei Wäsche waschen geht ganz wunderbar mit Efeu oder Kastanien. Die enthalten nämlich Saponine. Das sind seifenähnliche Stoffe, die beim Waschgang freigesetzt werden und einen Schaum erzeugen, der wie Waschmittel wirkt.

Weitere Informationen

Kastanien gegen Motten und Fruchtfliegen

Kastanien können sogar noch mehr: Legt einfach ein paar in die Obstschale oder den Kleiderschrank. Fliegen und Motten können den Geruch nämlich gar nicht ausstehen - und verschwinden von alleine wieder.

Ende der weiteren Informationen

Für die Kastanien-Variante benötigt Ihr 5-8 trockene und saubere Kastanien und ca. 300 Milliliter Wasser. Viertelt die Kastanien und gebt sie in das Wasser. Nehmt Ihr kaltes Wasser, solltet Ihr es etwa 8 Stunden lang stehen lassen. Wenn es schneller gehen soll, könnt Ihr die geviertelten Kastanien aber auch in etwas Wasser aufkochen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. So spart Ihr Euch die Zieh-Zeit.

Waschmittel aus Efeu
Ein wenig Efeu macht Eure Wäsche sauber. Bild © Nadine Schubert/besser-leben-ohne-plastik.de

Wenn Ihr lieber Efeu-Waschmittel nutzen möchtet, könnt Ihr entweder eine Handvoll Efeu in ein Wäschesäckchen geben und zur Wäsche dazupacken oder ebenfalls einen Sud zubereiten. Dafür benötigt Ihr 8-10 Blätter Efeu, ein leeres Marmeladenglas und etwa 250 Milliliter kochendes Wasser. Gebt die Blätter ins Glas und übergießt sie mit dem kochenden Wasser. Anschließend 24 Stunden ziehen lassen - und fertig! Sowohl den Kastanien- als auch den Efeu-Sud gebt Ihr durch ein Sieb in das Waschmittelfach. Aber Achtung: Die Flüssigkeit ist nicht sehr lange haltbar! Produziert also nicht allzu große Mengen vor.

Selbst gemachter Frischkäse

Frischkäse selbst machen
In einer Nacht wird aus Joghurt leckerer Frischkäse. Jetzt noch frische Kräuter untermischen und ab aufs Brot damit! Bild © Nadine Schubert/besser-leben-ohne-plastik.de

Für Frischkäse ohne Plastikverpackung braucht Ihr Joghurt im Glas, ein Mulltuch, ein Sieb und eine Schüssel - und eine Nacht Zeit. Hängt Euer Sieb einfach über die Schüssel und legt das Mulltuch so hinein, dass seitlich noch etwas Tuch überhängt. Kippt dann den Joghurt hinein und deckt ihn mit dem Tuch zu. Das Ganze über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Morgen befindet sich Flüssigkeit in der Schüssel und im Tuch Frischkäse. Diesen könnt Ihr jetzt noch nach Belieben mit Kräutern und Gewürzen verfeinern und ihn Euch dann auf einem Brot schmecken lassen!

Zero Waste Mascara

Selbstgemachte Mascara
Sieht aus, wie Mascara aussehen muss. Bild © Nadine Schubert/besser-leben-ohne-plastik.de

Wimperntusche lässt sich ganz einfach selbst machen. Hierfür benötigt Ihr drei Esslöffel verbrannte Mandeln, einen halben Teelöffel Vaseline und einen Teelöffel Speise- oder Maisstärke.

Die Mandeln mit kochendem Wasser übergießen, die Schale abrubbeln und die Mandeln klein hacken. Anschließend in einer Pfanne ohne Fett verbrennen, bis sie richtig schwarz sind. Die schwarzen Mandeln in einem Mörser zu feinem Brei zermahlen, Vaseline dazu geben und gut mischen. Zum Schluss die Speisestärke zufügen und wieder gut mischen. Fertig! Das Ganze könnt Ihr in ein Glas abfüllen. Fertig ist eure Mascara.

Ihr wollt noch mehr Tipps lesen?

Auf ihrem Blog "Besser leben ohne Plastik" hat Nadine Schubert noch einige parat!

Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 08.10.2018, 09:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit