Weihnachtsplätzchen backen

Jede Familie hat ihre ganz eigenen Lieblings-Plätzchen, die zur Weihnachtszeit nicht fehlen dürfen. So geht es auch unseren hr3 Moderatoren. Für Euch schlagen sie ihre Backbücher auf und verraten ihre Geheim-Rezepte.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Das gibt's in der Weihnachtsbäckerei von Kate und Christian

Kate Menzyk und Christian Kaempfert
Ende des Audiobeitrags

Kate Menzyks Rumkugeln

Kate steht auf einen echten Klassiker: Rumkugeln! Die sind ruckzuck gemacht und auch für ungeübte Bäcker gut umzusetzen.

Weitere Informationen

Ihr benötigt

  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 100 g weiche Butter
  • 3 EL Backkakao + 4 EL zum Bestäuben
  • 4 EL Rum
  • Schokostreusel  
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Zuerst die Schokolade reiben und mit der Butter vermengen. Dann 3 EL Kakao und Rum hinzufügen und zu einem klebrigen Teig verkneten.
  2. Die Schokostreusel und den Backkakao jeweils auf einen Teller geben. Pro Rumkugel ca. 1 Esslöffel Teig zwischen den Handflächen zu einer Kugel formen. In Backkakao oder Schokostreuseln wenden. So oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  3. Die Rumkugeln mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

"Charlotte-Cookies" von Christian Kaempfert

Christian Kaempferts Kinder backen "Charlotte-Cookies".

Eigentlich heißen die Kaempfertschen Plätzchen Chai-Latte-Cookies. Weil Christians Kinder sich mit dem Wort "Chai Latte" aber schwer tun, hat sich der Begriff "Charlotte-Cookies" durchgesetzt. Ist ja auch egal, wie sie heißen – sie schmecken, und das zählt!

Weitere Informationen

Ihr benötigt

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 50 g Vollmilch
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker (gerne auch Zuckeralternativen)
  • bisschen Salz
  • 50 g lösliches Chai-Latte-Pulver
  • 1 Bio Ei (Gr. M)
  • 200 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 2 EL Puderzucker
  • Backpapier
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Die Vollmilchschokolade in ca. 30 Stücke schneiden und beiseite stellen. Dann die Zartbitterchokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen.
  2. Butter, Zucker, 1 Prise Salz und 40 Gramm Chai-Latte-Pulver cremig rühren. Ei und geschmolzene Schokolade unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und ebenfalls unterrühren.
  3. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Cookie-Teig zu ca. 30 Kugeln formen, dabei jeweils mit 1 Schokoladenstückchen füllen.
  4. Teigkugeln mit etwas Abstand auf die Bleche setzen und nacheinander im heißen Ofen 10–12 Minuten backen, bis die Ränder leicht knusprig sind und die Mitte noch etwas weich ist.
  5. Cookies kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann samt Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen. Puderzucker mit 10 g Chai-Latte-Pulver mischen und die Cookies damit bestäuben.

Bärbel Schäfers Kokosmakronen

Bärbel Schäfer

Bärbels Rezept ist für alle Spontanbäcker, denn diese Zutaten hat man eigentlich immer im Haus. Und das beste: Ihre Kokosmakronen sind auch noch super schnell gemacht!

Weitere Informationen

Ihr benötigt

  • 4 Eiweiß
  • 250 g Zucker
  • 250 g Kokosraspeln
  • evtl. Oblaten 
Ende der weiteren Informationen

Und so geht's

  1. Eiweiß steif schlagen. 
  2. Kokosraspel und Zucker mischen und vorsichtig unter den Eischnee heben. Mit 2 Teelöffeln Häufchen auf ein Blech setzen. Wer mag, kann Oblaten drunterlegen.
  3. Bei 165°C für ca. 20 Minuten backen. Dabei öfter mal nachschauen, dass die Kokosmakronen nicht verbrennen. Wer will, kann die Makronen nach dem Backen noch mit geschmolzener Schokolade überziehen. 

Sendung: hr3, "hr3 am Vormittag", 04.12.2019, 05:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit