Eine Frau erfrischt sich an einem Brunnen
Bei dieser Hitze kommt so ein Brunnen gerade recht. Bild © picture-alliance/dpa

Die Sonne knallt vom Himmel und der Schweiß läuft in Strömen - der Sommer gibt derzeit Vollgas in Hessen. Auch für den Körper ist die Hitze eine zusätzliche Belastung. Wie Ihr trotzdem gut durch die heißesten Tage kommt: Wir haben nachgefragt.

Mann trinkt Wasser in der Sommerhitze
Viel trinken ist wichtig bei diesen Temperaturen - es sollte aber das richtige Getränk sein. Bild © Colourbox.de

Wie trinke ich richtig bei der Hitze?

Viel trinken ist wichtig! Allerdings brauchen wir die richtigen Getränke. Alkohol gehört nicht dazu, denn der dehydriert den Körper noch mehr. Besser sind Wasser oder Saftschorlen. Auch eine lauwarme Gemüse- oder Rinderbrühe kann ein gutes Zwischengetränk sein, um den Salzgehalt des Körpers wieder aufzufüllen. Achtung: Die Getränke sollten weder eisgekühlt noch heiß sein - wenn der Körper beim Trinken starke Temperaturunterschiede ausgleichen muss, strengt ihn das an.

Kann ich trotz Hitze Sport machen?

Die Mittagshitze ist natürlich kein besonders guter Zeitpunkt für Sport. Aber morgens, nachmittags oder abends könnt Ihr ruhig sporteln. Ihr solltet vor dem Sport aber schon mal viel Wasser trinken – am besten etwa einen dreiviertel Liter in der Stunde vor der Belastung, rät Sportmediziner Dr. Thomas Heddäus.

Beim Sport selbst ist es ebenfalls wichtig, genügend Trinkpausen einzulegen. Wer sich in der Sonne bewegt, sollte außerdem Sonnencreme auftragen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.
Wichtig: Wenn Ihr das Gefühl habt, nicht so fit zu sein wie sonst oder es Euch shwindelig wird, solltet Ihr das als Warnsignal verstehen. Dann heißt es: Raus aus der Sonne und Pause machen.

Ein Mädchen sitzt vor einem Ventilator
Ein Ventilator ist schön und gut. Nachts sollte man ihn aber besser auslassen! Bild © Colourbox.de

Wie schlafe ich auch bei Hitze nachts gut?

Tagsüber gilt: Rolläden runter und die Hitze aussperren. Dafür sollten die Fenster dann aber nachts und in den frühen Morgenstunden aufgemacht werden, damit die (hoffentlich) kühlere Luft ins Zimmer kann. Atmungsaktive, leichte Schlafkleidung ist außerdem eine gute Idee.

Von einem Ventilator, der die Nacht durchbrummt, solltet Ihr allerdings die Finger lassen. Damit kühlt der Körper möglicherweise zu schnell aus und Ihr wacht am nächsten Morgen mit einem Schnupfen oder einem steifen Nacken auf.

Was tun, wenn ich zu viel Sonne abbekommen habe?

Zu viel Sonne kann Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit verursachen. Das sind Anzeichen dafür, dass der Körper überhitzt ist. Ein "Sonnenstich" oder Hitzschlag kann die Folge sein. Wer sich nicht gut fühlt, sollte sofort raus aus der Sonne, etwas trinken und ab ins Bett oder auf die Liege. Bei starken Symptomen wie Erbrechen, Fieber oder Bewusstlosigkeit sollte ein Arzt hinzugezogen werden.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
voting voting

Herz verschenken und
In-Ear-Kopfhörer MOVE PRO
von Teufel gewinnen

Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit